Suche

Anzeige

Vier neue Brands landen in Top 30

Vier deutsche Marken haben im Luxus-Ranking 2009 der Münchner Markenagentur Brand Rating und der WirtschaftsWoche erstmals den Sprung in die Top 30 geschafft. Der Möbel-Hersteller COR erreichte als Neuling auf Anhieb Platz 11. Die Modemarke Wunderkind von Modeschöpfer Wolfgang Joop schob sich hoch auf Rang 18. Der Elektronik-Hersteller Loewe (21) und der Schreibgerätehersteller Faber-Castell (28) schafften ebenfalls erstmals den Sprung unter die ersten 30.

Anzeige

Wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet ging es dagegen überwiegend nach unten in der Modebranche. Escada verlor seinen zwölften Rang und rutschte ab auf 20. Baldessarini stieg ab von elf auf 19, Rena Lange sank von 20 auf 26, Bogner von 22 auf 27. Nur Jil Sander konnte sich stabil halten und erreichte erneut Rang 13. Untersucht haben die Markenspezialisten von Brand Rating im Auftrag der WirtschaftsWoche mehr als 100 deutsche Luxusmarken. Sie haben dabei Preisbonus, Preisniveau und Brand-Appeal berechnet sowie die Luxusmarken in 150 Expertengesprächen bewerten lassen. Das Deutsche Luxusranking erscheint jedes zweite Jahr.

Kaum Bewegung gab es in den Top 10. Die Uhren-Manufaktur Lange&Söhne führt die Rangliste mit großem Abstand erneut an vor dem Autohersteller Maybach (im Bild oben), der Uhren-Manufaktur Glashütte, Porsche sowie dem Autohersteller Wiesmann, der sich von 7 auf Rang 5 verbessert. Es folgen die Küchenhersteller Poggenpohl und bulthaup, der Uhrenfabrikant Chronoswiss, der Küchenproduzent SieMatic und die Staatliche Porzellan Manufaktur Meissen.

Damit hat es erneut kein Modelabel in die Spitzenränge geschafft. Das Ranking ist wie in den Vorjahren stark von Marken aus dem sogenannten Bereich „Hard Luxury“ geprägt, also von techniklastigen Produkten wie Autos, Uhren, Möbel und Stereoanlagen. „Hier sind die Deutschen zu Hause, können als Ingenieure der Welt ihre technischen Fähigkeiten ausspielen und damit die Verbraucher überzeugen“, sagt Brand-Rating-Chef Johannes Spannagl.

Elf Namen büßten an gemessener Markenstärke ein. Einige Luxusmarken verschwanden vollständig aus der Hitliste: Der Porzellanhersteller Rosenthal aus Selb etwa, der Stuttgarter Perlenspezialist Schoeffel oder der Bremer Besteckproduzent Koch&Bergfeld.

www.wiwo.de

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was der Mobile World Congress 2019 zur Causa Huawei, 5G und IoT verraten könnte

Der Mobile World Congress steht vor der Tür. Ab Montag trifft sich die…

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige