Suche

Anzeige

Viele große Unternehmen schöpfen ihr Potenzial noch nicht aus

Von den 500 umsatzstärksten deutschen Firmen sind derzeit etwa zwölf Prozent in bezahlten Anzeigen über den regulären Suchmaschinentreffern zu finden (Sponsored Links). Darauf hin weist eine aktuelle Studie der Online-Marketing-Agentur "Nonstop Consulting".

Anzeige

Die Untersuchung zeigt auch, dass in vielen Unternehmen noch das Grundverständnis für die verschiedenen Möglichkeiten des Online-Marketings fehlt. Häufig seien die Unterschiede zwischen der Optimierung der bestehenden Website für eine bestmögliche Platzierung und des gezielten Suchmaschinenmarketing unklar. Durch diese Vermischung empfänden Unternehmen das Online-Marketing teilweise als intransparent.

Bei Unternehmen, die Suchmaschinenmarketing bereits nutzen, stünde die Tatsache, dass im Unterschied zu anderen Werbeformen konkrete Kosten nur bei tatsächlicher Interaktion (Besuch der Unternehmens-Website)
entstehen, hoch im Kurs: 85 Prozent sind „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ mit den Ergebnissen ihres Suchmaschinen-Marketings. 15 Prozent betreuen ihre Online-Kampagnen komplett selbst. Im Rahmen der Studie führte „Nonstop Consulting“ quantitative und qualitative Interviews mit den Marketingverantwortlichen.

„Die Ergebnisse zeigen aus unserer Sicht deutlich, dass deutsche Unternehmen ihr Marketingpotenzial im Internet noch nicht ausschöpfen“, erklärt Thomas Peters, Geschäftsführer des Dienstleisters.

www.nonstopConsulting.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige