Suche

Werbeanzeige

Video Distribution mit neuen Möglichkeiten im Local Area Marketing

Am Rande der Dmexco hat die Brandmaker GmbH eine Unternehmenslösung für die webbasierte Distribution von Marketing-Videos vorgestellt. Für seine als „Cloud based Video Distribution“ (CVD) bezeichnete Lösung kooperiert das Unternehmen mit der Abox42 GmbH des Web.de Gründers Matthias Greve.

Werbeanzeige

Abox42 steuert eine neuartige Settop Box bei, die webbasiert konfigurierbar ist und Bewegtbild-Content in HD-Qualität über das Web auf den Bildschirm bringt. In Kombination mit den Brandmaker Systemen für Media Asset Management und Local Area Marketing eröffnet die Lösung neue Möglichkeiten für die Nutzung von Bewegtbild-Inhalten im sogenannten Corporate TV. Dank CVD können Unternehmen jetzt ganz gezielt definierte Videos und andere hochwertige Medien einfach und schnell auf beliebigen TV-Monitoren in den Outlets und Showrooms ihrer Händler, Vertriebsorganisationen und Niederlassungen zeigen.

Kontrolliert werden Inhalte und Benutzeroberflächen

Dort werden die Videos oder andere hochwertige (Bewegt-)Bildmedien entweder in Schleifen abgespielt oder interaktiv genutzt. Die Inhalte kommen üblicherweise direkt aus dem Web oder einem Intranet. Alternativ lassen sie sich als Download in die Box laden oder aus dem Speicher eines Smartphones wiedergeben. Einzigartig ist die volle Kontrolle, die werbetreibende Unternehmen nicht nur über die Art und Darstellung der Inhalte haben, sondern auch über die jeweilige Benutzeroberfläche. Integrierte Analysefunktionalitäten liefern zudem detaillierte Kennzahlen für die Werbeerfolgskontrolle oder für die Berechnung von Werbekostenzuschüssen.

Die Settop Box Plattform B12 von Abox42 bildet die Basis von mehr als 100 IP-TV- und interaktiven Web TV-Diensten, beispielsweise für Video-on-demand-Angebote wie „Maxdome“ oder die Mediatheken der großen TV-Sender. Als integrierter Bestandteil der CVD-Lösung von Brandmaker ist jede Box über das Internet individuell konfigurierbar. So können Marketingabteilungen – etwa im Automobilvertrieb, im Finanz- und Versicherungswesen oder in Filial- und Franchisesystemen – zentral steuern, welche Inhalte sie auf welcher Box zur Verfügung stellen. Ist eine Playlist hinterlegt, genügt es, die Box einzuschalten, um die Inhalte abzuspielen.

Das Handelsmarketing optimieren

Bei der interaktiven Nutzung greifen die Anwender vor Ort einfach auf die individuell konfigurierte Benutzeroberfläche im Corporate Design zu und wählen aus den vordefinierten Inhalten das gewünschte Medium aus. Medienmanagement, Konfiguration und Steuerung der Box, die Bereitstellung der benötigten Medien und gegebenenfalls die Individualisierung und Lokalisierung der Inhalte erfolgen über die entsprechenden Module der Brandmaker Unternehmenslösung für Marketing Resource Management (MRM). Sie beinhaltet Module entlang des gesamten Marketingprozesses – von der Marketingplanung und -budgetierung über das Medienmanagement und die Werbemittel-Produktionsautomatisierung bis hin zur Werbemittel-Logistik und Erfolgskontrolle.

Die Lösungen von BrandMaker optimieren unter anderem das Handelsmarketing beziehungsweise Local Area Marketing in dezentral organisierten Unternehmen. So können lokale Einheiten zentral gesteuerte Maßnahmen CI-konform umsetzen. Brandmaker CEO Mirko Holzer konstatiert: „Auch in diesem Bereich wird Videocontent immer wichtiger. Die interne Distribution war aber meist kompliziert, unflexibel und damit nicht praktikabel.“ Abox42 Inhaber Matthias Greve, der als Mitgründer von Web.de zu den Pionieren im Internet zählt, ergänzt: „Viele Unternehmen investieren große Summen in die Produktion professioneller Videos. Doch gerade innerhalb der eigenen Organisation werden sie dann oft nicht zielführend eingesetzt. Die CVD-Lösung von BrandMaker schafft hier Abhilfe und eröffnet dadurch neue Möglichkeiten im Bereich Corporate TV.“

Brandmaker Cloud based Video Distribution ist ab dem vierten Quartal 2012 verfügbar und wird ab dem 9. Oktober im Rahmen der Veranstaltungsreihe „RoadMap 2012 – Die Roadshow für Marketing-Entscheider“ live präsentiert.

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Werbeanzeige