Suche

Anzeige

Versum.de vor dem Aus

Das Kleinanzeigen-Portal Versum.de steht vor dem Aus. Nach Informationen des Branchendienstes Kressreport haben die zehn Gesellschafter in der vergangenen Woche die Einstellung der operativen Tätigkeit beschlossen. Die Gesellschafter wollen laut Kress nicht den Weg der Insolvenz gehen, sondern die Aktivitäten von Versum.de "in die Verlage zurückführen".

Anzeige

Versum.de habe im Juni bereits einen radikalen Personalabbau vollzogen. Die Verlage Holtzbrinck, WAZ und Ippen wollten das Unternehmen aber mit weniger Gesellschaftern und einem veränderten Geschäftsmodell weiterführen. Dieser Versuch sei nun gescheitert.

Weitere Gesellschafter sind Springer, Madsack, M. Dumont Schauberg, Medien Union, Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft, Stuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft und ads&news. Die Verlage bündelten die Stellen-, Kfz- und Immobilienanzeigen ihrer regionalen Tageszeitungen in den Internet-Portalen „JobVersum.de“, „MotoVersum.de“ und „ImmoVersum.de“. (pte.at)

http://www.versum.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

„Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen,…

„5G führt nicht dazu, dass man keine Funklöcher mehr hat“: Digitalverband Bitkom zur Smartphone-Entwicklung

Der weltweite Smartphone-Markt geriet zuletzt unter Druck – doch Deutschland stellt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige