Suche

Werbeanzeige

Verpasste Chancen bei den Signalen vieler Unternehmen

Obwohl sie die wichtigsten Botschafter eines Unternehmens sind, wissen nahezu zwei Drittel der deutschen Arbeitnehmer (64 Prozent) nichts über die Werte, die die sie beschäftigenden Unternehmen verfolgen. In einer repräsentativen Umfrage untersuchen die Agentur Ligalux und das Institut Forsa, inwieweit sich Unternehmen über Unternehmenswerte differenzieren.

Werbeanzeige

Wie die Ergebnisse zeigen, schaffen es selbst große Konzerne nicht, sich über ihre Unternehmenswerte vom Wettbewerb zu differenzieren und diese bei den Mitarbeiter zu verankern. „Wenn zwei von drei Arbeitnehmern die Werte nicht kennen, haben Unternehmen große Defizite im Transport ihrer Werte“ kommentiert Ligalux-Geschäftsführer Marc Fröhling. Wenn Unternehmen die Werte nicht transportieren, könnten Mitarbeiter diese auch nicht leben. Nur jeder dritte Befragte könne die Werte seines Unternehmens auch aktiv erleben. Die Folgen seien unmotivierte Mitarbeiter, unklare Positionierungen der Unternehmen und schlimmstenfalls sogar Skandale.

Mehr als drei Viertel der Befragten (76 Prozent), in deren Unternehmenswerte existieren, geben an, diese auch ganz persönlich für sehr wichtig zu halten. 50 Prozent diskutieren oft mit Kollegen darüber und jeder dritte Arbeitnehmer gibt sogar an, dass sie bei der Wahl des Arbeitsplatzes eine Rolle spielen. Gleichwohl bemängelt nahezu die Hälfte (45 Prozent), dass die Unternehmensleitung die Werte nicht vorlebe. „Vorhandene und vom Wettbewerb differenzierende Werte haben, richtig vorgelebt, unglaubliche Energie für ein Unternehmen und seine Marke“, beschreibt Fröhling die verschenkten Chancen.

www.ligalux.de
www.forsa.de

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige