Suche

Anzeige

Verhaltenskodex für Schleichwerbung in Blogs geplant

Nach Amerika soll auch in Deutschland stärker gegen ungekennzeichnete Werbung in Weblogs vorgegangen werden, wie die Wirtschaftswoche berichtet. Danach sollen Blogger, die kostenlos Produkte erhalten und diese dann bejubeln, ab 2010 öffentlich als „schwarze Schafe“ angeprangert werden. Alexander Güttler, Präsident der Gesellschaft Public Relations Agenturen und zugleich Mitglied der Beschwerdekammer Online im Deutschen Rat für PR, arbeite bereits an einer sogenannten Netiquette.

Anzeige

Dieser Verhaltenskodex für PR-Agenturen, Blogger, soziale Netzwerke und Unternehmen soll Ende 2009 stehen. „Wir brauchen eine Standesorganisation, die den Finger in die Wunde legt und negative Fälle mithilfe der Medien öffentlich macht“, sagt Güttler. Dies könne man sich ähnlich vorstellen, wie es der Presserat bei journalistischen Verfehlungen tue.

Zwar würden die Verbände auch prüfen, ob wie in den USA staatliche Stellen eingreifen müssten, doch seien die Fälle juristisch schwer belegbar. Deshalb soll auf die Initiative der Branche gesetzt werden. Viele Blogs seien nicht mehr so unschuldig, wie sie daherkämen. „Wer von der Industrie gepampert wird, soll das zugeben“, unterstreicht Güttler. Da einige Blogs von zehntausenden Internet-Nutzern gelesen würden, sei die US-Initiative auch hierzulande sinnvoll.

www.wiwo.de

Digital

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear of missing out’ allgegenwärtig. Deshalb haben sie ihr Handy immer  griffbereit. Eine tolle Chance für Werbungtreibende – sofern sie sich beim Livestreaming auskennen. Was genau dieses Thema so populär und einzigartig macht, erklärt Uli Wolter, geschäftsführender Gesellschafter der Kölner Digitalagentur B+D Interactive. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige