Suche

Werbeanzeige

Verhaltenskodex für Schleichwerbung in Blogs geplant

Nach Amerika soll auch in Deutschland stärker gegen ungekennzeichnete Werbung in Weblogs vorgegangen werden, wie die Wirtschaftswoche berichtet. Danach sollen Blogger, die kostenlos Produkte erhalten und diese dann bejubeln, ab 2010 öffentlich als „schwarze Schafe“ angeprangert werden. Alexander Güttler, Präsident der Gesellschaft Public Relations Agenturen und zugleich Mitglied der Beschwerdekammer Online im Deutschen Rat für PR, arbeite bereits an einer sogenannten Netiquette.

Werbeanzeige

Dieser Verhaltenskodex für PR-Agenturen, Blogger, soziale Netzwerke und Unternehmen soll Ende 2009 stehen. „Wir brauchen eine Standesorganisation, die den Finger in die Wunde legt und negative Fälle mithilfe der Medien öffentlich macht“, sagt Güttler. Dies könne man sich ähnlich vorstellen, wie es der Presserat bei journalistischen Verfehlungen tue.

Zwar würden die Verbände auch prüfen, ob wie in den USA staatliche Stellen eingreifen müssten, doch seien die Fälle juristisch schwer belegbar. Deshalb soll auf die Initiative der Branche gesetzt werden. Viele Blogs seien nicht mehr so unschuldig, wie sie daherkämen. „Wer von der Industrie gepampert wird, soll das zugeben“, unterstreicht Güttler. Da einige Blogs von zehntausenden Internet-Nutzern gelesen würden, sei die US-Initiative auch hierzulande sinnvoll.

www.wiwo.de

Digital

Facebook wird zum Seniorentreff: Neue Studie sieht Zuwächse bei den Alten, aber die Jugend nimmt Reißaus

Stellt man sich Facebook als Mehrgenerationenhaus vor, hätte die Anzahl der Bewohner im vergangenen Jahr nochmals stark zugenommen. Ihr Altersdurchschnitt wäre aber ebenso stark gestiegen, das zeigt der jüngst veröffentlichte Social-Media-Atlas: Zuckerberg kann zwar einen Rekordzuwachs bejubeln, allerdings verliert die Plattform bei Teenagern an Bedeutung. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Attraktiver machen für Werbekunden: Ein neuer Snapchat-Newsfeed und Öffnung von Snap Maps sollen dabei helfen

Snap-CEO Evan Spiegel rödelt fleißig in seiner Messenger-App Snapchat, um sie für ältere…

Investmentlegende George Soros: „Facebook macht süchtig wie ein Casino“

Nächste Abrechnung mit Facebook: In den Chor der Kritiker des weltgrößten Social Networks,…

Glücksgriff unter den Testimonials: Roger Federer bleibt globaler Markenbotschafter für Mercedes-Benz

Wenn einer als Testimonial richtig gut Geld verdient, dann ist es Roger Federer.…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige