Suche

Werbeanzeige

Verbraucherstimmung könnte umschwingen

Nach zwei Monaten überwiegend negativer Entwicklung der Indikatoren, die die Konsumstimmung der Bundesbürger beschreiben, scheint diese umzuschwingen.

Werbeanzeige

Noch im Januar fühlten sich die deutschen Verbraucher von den
Diskussionen rund um die soziale Versorgung verunsichert und
reagierten überwiegend negativ. In der Februarumfrage der GfK ist
jedoch erstmals wieder ein Umschwung erkennbar. Alle
Stimmungsindikatoren entwickelten sich deutlich nach oben: die
Erwartung an die Konjunktur um knapp 8 auf 2,0 Punkte, die
Einkommenserwartung um 14 auf minus 0,3 Punkte und die
Anschaffungsneigung um 16 auf minus 25,7 Punkten. Entsprechend weist
auch der Konsumklimaindikator mit einem Wert von revidiert 5,2
Punkten im März wieder ganz leicht aufwärts.

Sicherlich handelt es sich noch nicht um einen grundsätzlichen
Umschwung. Jedoch haben sich Voraussetzungen verbessert, dass es mit
der Verbraucherstimmung aufwärts geht. Darauf deutet ihre positivere
Erwartung an die Einkommensentwicklung, aber auch an die Entwicklung
der Preise hin. Darüber hinaus spricht einiges dafür, dass im Januar
die Stimmung schlechter als die tatsächliche Lage war. Der
Einzelhandel – das zeigen die Daten des Consumer-Scan-Panels der GfK –
schnitt im Januar nicht schwächer ab als in den Vorjahren.

Eine fundamentale Besserung wird jedoch erst dann eintreten, wenn
sich die Einzelindikatoren der Verbraucherstimmung weiter kräftig
positiv entwickeln. Das wird vor allem dann der Fall sein, wenn der
derzeit im Wesentlichen in der Außenwirtschaft begründete
Konjunkturoptimismus positive Signale auf dem Arbeitsmarkt setzt und
auch auf die Binnennachfrage überspringt.


www.gfk.de

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige