Suche

Werbeanzeige

Verbraucher befürworten staatliche Prämien

Der Verkauf von Elektroautos sollte mithilfe staatlicher Prämien angekurbelt werden – eine Mehrheit der Deutschen ist dieser Ansicht. Lediglich 30 Prozent glauben nicht an den Nutzen solcher Kaufanreize. Dies sind Ergebnisse der aktuellen Frage des Monats, die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Kooperation mit der „Welt am Sonntag“ erhebt. Ausgewertet wurden die Antworten von mehr als 1 000 Personen ab 14 Jahren.

Werbeanzeige

Insbesondere Männer scheinen sich der GfK-Umfrage zufolge mit dem Thema Elektroauto bereits auseinander gesetzt zu haben. Rund 51 Prozent von ihnen hielten staatliche Zuschüsse beim Kauf eines Elektroautos für notwendig, 31 Prozent seien dagegen und nur knapp 19 Prozent hätten sich dazu bisher noch keine Meinung gebildet. Bei den Frauen liege der Anteil derer, die zu dem Thema keine eigene Meinung äußern, hingegen bei fast 35 Prozent. Dennoch sei mit 37 Prozent auch die Mehrheit der Frauen überzeugt, dass staatliche Kaufprämien den Absatz ankurbeln würden.

Beim Blick auf die Schulbildung der Befragten seien ähnliche Unterschiede festzustellen. Personen mit Abitur und Hochschulbildung befürworteten mit fast 54 Prozent die Notwendigkeit staatlicher Prämien für den Kauf elektrisch betriebener Fahrzeuge, 28 Prozent stünden den Subventionen skeptisch gegenüber. Lediglich 19 Prozent von ihnen habe sich noch keine Gedanken darüber gemacht. Deutlich unentschlossener zeigten sich Personen, die über einen Hauptschulabschluss verfügen. Fast ein Drittel stehe der Frage nach der Notwendigkeit von staatlichen Prämien weder zu- noch ablehnend gegenüber. Aber auch hier sei die Mehrheit mit 39 Prozent von der Notwendigkeit staatlicher Anreize zur Ankurbelung des Absatzes überzeugt, nur 29 Prozent hielten diese nicht für notwendig.

www.gfk.com

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige