Suche

Werbeanzeige

VDZ will weniger Online-Services bei ARD und ZDF

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) fordert eine Begrenzung der Online-Angebote öffentlich-rechtlicher Sendeanstalten. Die Online-Angebote der Öffentlich-Rechtlichen würden nämlich durch die Rundfunk-Gebühren mitfinanziert.

Werbeanzeige

Das bedeute einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Zeitschriftenverlagen, die sich selbst aus Werbung und Vertriebserlösen finanzieren müssten, berichtet der VDZ am Freitag.

Im Visier des VDZ sind die Internetdienste von ARD und ZDF, die „in Teilmärkten zu spürbaren Wettbewerbsverzerrungen“ führen.

Grund für die Aussendung des VDZ ist die am Montag stattfindende Konferenz der Ministerpräsidenten, bei der die geplante Novelle des Rundfunkstaatsvertrages besprochen werden soll. Daher fordert der Verband, dass die Online-Aktivitäten von ARD und ZDF deutlich eingegrenzt werden. „Wir fordern, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk nur Online-Dienste mit programmbezogenem Inhalt anbieten darf, sofern diese zur Erfüllung der Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auch erforderlich sind“, so VDZ-Geschäftsführer Wolfgang Fürstner.

Der VDZ kritisierte in diesem Zusammenhang auch die versuchte Umgehung des Werbeverbots in den Online-Diensten. „Es stellt sich die Frage, was etwa Kontaktbörsen oder E-Commerce-Angebote mit Hyperlink zu den Web-Angeboten des Produktanbieters noch mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrag zu tun haben“, führt der VDZ aus. (pte.at)

www.vdz.de

Kommunikation

Kundendatenmanagement: Je verwöhnter Ihre Kunden, desto besser muss Ihre IT sein

Chatbots, personalisierte Ansprache oder Same-Day-Delivery - mithilfe künstlicher Intelligenz und Machine Learning können Unternehmen Marketingkampagnen, Kundenservice oder Logistikrouten optimieren und ihr Kundendatenmanagement fit für die Zukunft machen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Werbeanzeige