Suche

Anzeige

US-Unternehmen versuchen sich zunehmend in der „Blogsphäre“

Die Los Angeles Times zählt mehr als 100 Corporate Blogs von US-Unternehmen, vor allem aus der IT-Branche. Neben Microsoft und Sun Microsystems drängen langsam auch andere Branchen in die "Blogsphäre". So der Autokonzern General Motors mit seinem "FastLane"-Blog (200 000 Visits im Monat) und der Blog von Sun-Präsident Jonathan Schwartz (bis zu 300 000 Visits). Der Vorteil: Die Unternehmen kommunizieren direkt mit ihren Kunden und geben sich transparent und offen.

Anzeige

Die Los Angeles Times verweist aber auch auf die Risken, die einerseits in den Reaktionen der User, andererseits in den Inhalten liegen. Die Reaktionen der User könnten für das Unternehmen unangenehm und oft auch rau im Ton ausfallen. In Blogs sei die Sensibilität für die Inszenierung hoch. Sobald User das Gefühl hätten, dass hier Werbung betrieben werde, könne das schnell den Zorn der Blogger-Community auslösen. Das habe McDonald’s feststellen müssen, als es bei einer Online-Kampagne zum Super Bowl Werbung als Blog ausgab.

Auf der anderen Seite sind dem Blatt zufolge unternehmensintern festgelegte Regeln für die Blog-Kommunikation der Mitarbeiter notwendig: Mitarbeiter dürften bei Diskussionen über Unternehmenspolitik, Produkte und andere Themen keine Unternehmensgeheimnisse ausgeplaudern und insbesondere keine Informationen zu Finanzen und geistigem Eigentum preisgegeben. Was ein Unternehmen aber genau als intern betrachte, müsse vor der Entscheidung für einen Corporate Blog geklärt werden. Diese Richtlinien könnten dann auch für die persönlichen Blogs der Mitarbeiter gelten. pte

Mehr zum Thema Corporate Blogs

www.sun.com
fastlane.gmblogs.com

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige