Suche

Anzeige

Unternehmen können eigene Innovationsfähigkeit prüfen

Seit April 2007 können Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit online kostenlos testen. Das Fraunhofer IAO stellt dazu in Kooperation mit dem Fraunhofer ISI das neue Analyseinstrument "InnoScore" zur Verfügung. Neue, Erfolg versprechende Ideen schnell in Innovationen umzusetzen, ist der wichtigste Hebel für Unternehmen, um Wachstum und Profitabilität zu steigern.

Anzeige

Dazu müssen individuelle Verbesserungspotenziale identifiziert und die Innovationsfähigkeit gezielt und systematisch erhöht werden. Um dies zu erreichen, benötigen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) eine einfache und schnell anwendbare Methode.
Unter der Leitung des Fraunhofer IAO wurde im Projekt „InnoKMU“ daher ein Verfahren entwickelt, mit dem kleine und mittelständische Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit bewerten und steigern können. Mit dieser Methode wird die Innovationsfähigkeit des Unternehmens standardisiert beurteilt, im Sinne eines Innovationsratings.

Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer einen Vergleich zu anderen Unternehmen und konkrete Verbesserungsvorschläge. InnoKMU wurde vom BMBF gefördert und vom Forschungszentrum Karlsruhe betreut.Seit April 2007 können Unternehmen dieses Werkzeug kostenlos nutzen. Unter www.innoscore.de steht das Analyseinstrument online zur Verfügung.

www.innoscore.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige