Suche

Anzeige

Unternehmen erkennen Senioren nicht als Wirtschaftsfaktor

Der demografische Wandel hat kaum Auswirkungen auf das Handeln der Unternehmer. Mit der Bevölkerung jenseits der 50 wollen deutsche Unternehmer immer noch wenig zu tun haben: Nur 31 Prozent von ihnen planen, Produkte oder Dienstleistungen für diese Zielgruppe auf den Markt zu bringen. Am ehesten sind noch Banken (53 Prozent) und Versicherungen (72 Prozent) dazu bereit.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Wirtschaftsstimmungsumfrage der Management- und IT-Beratung Capgemini bei 1260 Vorständen und Geschäftsführern von Unternehmen mit mehr als 12,5 Millionen Euro Jahresumsatz. Gleichzeitig sehen die Unternehmen ihre weitere Geschäftsentwicklung durch die älter werdende Bevölkerung mehrheitlich eher gefährdet.

57 Prozent der deutschen Unternehmenslenker ziehen es auch nicht in Erwägung, eine Stelle mit einem älteren Mitarbeiter (älter als 50 Jahre) zu besetzen. Nur 10 Prozent würden dies überhaupt tun, richtig begeistert
davon wäre allerdings nur ein einziges Prozent aller Befragten. In der Branchensicht sind Versicherungs- (16 Prozent) und Logistikunternehmen (12 Prozent) noch am ehesten bereit, Mitarbeiter über 50 einzustellen. Die vollständigen und detaillierten Umfrageergebnisse „Wirtschaftsstimmung – Eine Umfrage unter deutschen Führungskräften“ ist nach Bundesländern und Branchen aufgeschlüsselt und im Internet abrufbar.

www.wirtschaftsstimmung.de

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

„Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige