Suche

Anzeige

Unseriöse Anbieter nutzen neue Freiheit der Ärzte aus

Aufgrund eines Beschlusses am 105. Deutschen Ärztetag in Rostock dürfen Ärzte ab sofort Patienten über Therapieschwerpunkte informieren, die nicht Gegenstand des Weiterbildungsrechts sind.

Anzeige

Die Unerfahrenheit der Ärzte auf dem Gebiet der Werbung scheinen allerdings einige Anbieter für zur Patienten-Kommunikation auszunutzen. Denn Vertreter der Stiftung Gesundheit warnen Ärzte vor unwirtschaftlichen oder unseriösen Ärzteverzeichnissen. Ärzten wird daher empfohlen, die Angebote sorgfältig zur Kenntnis zu nehmen, um „Reinfälle“ zu vermeiden.

So verspreche ein Anbieter beispielsweise einen kostenfreien Adresseintrag, der aber unterschrieben zu einem kostenpflichtigen Eintrag von 350 Euro pro Jahr führe, bei einer Laufzeit von mindestens zwei Jahren.
Andere Angebote sind schlichtweg überteuert. Daher raten Experten, genauestens das Kosten- und Leistungsverhältnis zu überprüfen. Wichtige Faktoren sind hier die Bekanntheit, die Reichweite und die Zugänglichkeit des Angebotes.

Eine etablierte Werbemöglichkeit sei die „Arzt-Auskunft“. Mit ihrer Hilfe können Ärzte ihre Therapieschwerpunkte öffentlich angeben. Den Service, bei dem sich rund 250.000 Patienten pro Jahr nach spezialisierten Ärzten informieren, gibt es bereits seit 1997.

www.stiftung-gesundheit.de

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Der Pilot Store von Bonprix verspricht: Ein bisschen von Morgen schon heute

Mit der Eröffnung des neuen Flagship Stores auf der Hamburger Mönckebergstraße ist Bonprix…

Ericsson-Chef Ekholm warnt: Fokus auf Huawei könnte Europa beim 5G-Ausbau bremsen 

Der Chef des Huawei-Konkurrenten Ericsson sieht in der aktuellen Debatte um Einschränkungen für…

Neuer CRM-Riese mit enormer Schlagkraft: Bertelsmann und Saham verschmelzen CRM-Geschäfte zu Majorel

Bertelsmann und die Saham Group legen ihr Customer-Experience-Geschäft zu Majorel zusammen. Damit entsteht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige