Suche

Anzeige

Unser Redaktionsliebling: Ford stellt die geistige Gesundheit in den Vordergrund

Was hat ein Autohersteller mit psychischer Gesundheit zu tun? Die von Ford in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass emotionale, wichtige Gespräche oft in unseren Autos stattfinden. Daher gibt es nun eine neue Kampagne in Großbritannien, die den Elefanten im Auto verschwinden lassen will. Aber schauen Sie selbst.

Anzeige

Das Sprichwort „Elephant in the Room“ hat seit der Jahrtausendwende auch im deutschen Sprachraum an Popularität gewonnen, wenn es um offensichtliche Probleme geht, die zwar im Raum stehen, aber dennoch von den Anwesenden nicht angesprochen werden.

Nun hat der globale Autohersteller Ford eine neue Kampagne in Zusammenarbeit mit „Time to Change“, der Initiative für geistige Gesundheit, ins Leben gerufen. Sie soll Menschen ermutigen, ihr Schweigen zur psychischen Gesundheit zu beenden.

Digital

Bezahl-Apps: Tinder verdrängt Netflix von der Spitze

Wie steht es im Rennen um die meisten App-Downloads? In welchem Store geben Verbraucher das meiste Geld aus? Und welche App-Kategorien waren im ersten Quartal 2019 am beliebtesten? Der kalifornische Mobile-Analytics-Dienst App Annie liefert aktuelle Zahlen zur Mobile Economy. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Ausflug in die City mit Toom

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Studien der Woche: Fahrdienst Uber vor allem bei Jüngeren gefragt

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige