Suche

Anzeige

Unica präsentiert Feature für richtige Textanzeige

Als Anbieter von Marketingsoftware erweitert Unica seine E-Mail-Marketing-Lösung mit neuen Features für Web- und mobile Browser der führenden Anbieter. Die neue Funktionalität, die im Rendering von Bildern auf mobilen Browsern besteht, soll sicherstellen, dass E-Mails, verknüpfte Landing Pages, Web-Seiten, Micro-Sites oder Mobile-Sites auf einer Vielzahl von herkömmlichen und mobilen E-Mail-Clients und Web-Browsern korrekt angezeigt werden.

Anzeige

Die Optimierung von Seiten auf mehreren Plattformen sei eine Herausforderung für viele Marketingverantwortliche. Ihre Seiten müssten nicht nur mit den verschiedenen Plattformen kompatibel, sondern auch von unterschiedlichen Endgeräten aus aufrufbar sein. Deshalb unterstütze Unica Smartphones und Tablet-PCs führender Hersteller, vom Blackberry bis zum iPad. Zudem helfe die Software Marketingverantwortlichen dabei, die entsprechende Web-Seite oder Landing Page auf allen gängigen Web- und mobilen Browsern korrekt anzuzeigen. Die Lösung unterstütze Firefox 3.5 und 3.6 sowie Internet Explorer 6, 7 und 8 und erreiche so eine Abdeckung von mehr als 83 Prozent des Browser-Marktes weltweit.

„Zum ersten Mal haben Marketingverantwortliche die volle Visibilität und Kontrolle darüber, wie ihre E-Mails und die dazugehörigen Landing Pages auf mobilen Endgeräten und auf mobilen Browsern dargestellt werden, unabhängig davon, wo und wie der Kunde diese abruft“, sagt Marcel Holsheimer, Vice President Marketing EMEA bei Unica. Das Schreiben und Lesen von E-Mails stehe auf der Rangliste der Online-Aktivitäten laut der kürzlich erschienenen Nielsen-Studie „Was Amerikaner online tun“ ganz oben. Zum Beispiel stieg die Zeit, die mit E-Mails auf mobilen Geräten verbracht wird, im Befragungszeitraum von 37,4 auf 41,6 Prozent. Kunden würden ihre E-Mails auf einer Vielzahl an Geräten abrufen, jedoch nicht immer auf großen Bildschirmen am PC, sondern auch über mobile Browser. Die meisten Mails führten letztlich auf eine Landing Page, auf der der Leser zu einer Aktion aufgefordert wird, beispielsweise zum Download. Auch dieser müsse unabhängig vom Browser korrekt angezeigt werden.

Dass mobile E-Mails und das mobile Netz stark im Kommen sind, sei nichts Neues. „Doch was bringt eine schön angezeigte E-Mail, wenn eine Landing Page in einem Browser oder auf einem mobilen Endgerät schlecht angezeigt wird?“, sagt Axel Schäfer, Senior Marketing Manager bei Unica. Einer Studie von Ring Central, einem Anbieter von Cloud-basierten Telefonanlagen, aus dem aktuellen Geschäftsfjahr zufolge arbeiten 34 Prozent der Geschäftsleute mehr über ihr Smartphone als von ihrem Desktop-PC aus.

www.pivotalveracity.com,
www.unica.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt werden von der Mehrheit der Deutschen abgelehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige