Suche

Anzeige

Unerwartet hohe Investitionen in klassische Online-Kampagnen

Klassische Online-Werbung wächst schneller, als Fachleute dies zu Jahresbeginn erwartet hatten. Entsprechend der positiven Entwicklung hebt der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) seine Nettoprognose für klassische Online-Werbung um drei Prozent auf acht bis neun Prozent für das Gesamtjahr 2010 an. Deutlich mehr Werbungtreibende investierten seit Jahresbeginn in klassische Online-Kampagnen. Weiterhin habe sich die Preisentwicklung in den letzten Monaten stabilisiert.

Anzeige

Die Zurückhaltung der Werbung treibenden Industrie, ausgelöst durch die Weltwirtschaftskrise, habe spürbar nachgelassen. Paul Mudter, Vorsitzender des OVK, erklärt zudem, dass klassische Online-Werbung bei eher traditionell beworbenen Produkten eine immer größere Rolle spiele, etwa im Bereich der Fast Moving Consumer Goods. „Wir gehen daher schon jetzt davon aus, dass klassische Online-Werbung in Deutschland netto deutlich stärker wachsen wird, als noch zu Jahresbeginn angenommen.“

Der OVK ist die offizielle Vertretung des Interactive Advertising Bureau (IAB) Europe, das kürzlich sein Whitepaper zu Markenwerbung im Internet veröffentlicht hat. Die Sammlung von Informationen, Forschungsarbeiten und Fallstudien bietet einen ganzheitlichen Blick auf die Themenbereiche Erfolgsmessung, Formate, Targeting und Zielgruppenansprache sowie Cross-Media. Ferner gibt sie Anhaltspunkte darüber, wie digitale Kampagnen die Markenkommunikation unterstützen können. Die Erkenntnisse beziehen sich auf Einblicke, Analysen und Erfahrungen relevanter Marktteilnehmer, Werbungtreibender, Marktforschungsunternehmen und Branchen-Dienstleister.

www.bvdw.org

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige