Suche

Anzeige

Umsatzzuwächse bei Superoffice

Der norwegische CRM-Spezialist Superoffice hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2001 um 34 Prozent auf 13,7 Millionen Mark steigern können. Der Verlust vor Steuern beträgt 0,79 Millionen Mark, wobei im Europageschäft Gewinn erzielt wurde.

Anzeige

Alle europäischen Niederlassungen haben Umsatzzuwächse verzeichnen können, darunter auch die deutsche Filiale mit einem Quartalsumsatz von 1,2 Millionen Mark (plus 10 Prozent, unter anderem durch den Zukauf von CAB). Die ersten drei Monate des Geschäftsjahres waren bei SuperOffice insbesondere durch Maßnahmen zur Kostenreduzierung und die abschließende Integration übernommener Unternehmen gekennzeichnet. Darüber hinaus stand die Vermarktung der Software SuperOffice CRM5 ganz oben auf der Prioritätenliste. Außerdem drehten sich die Bemühungen um die Entwicklung alternativer Vertriebsmodelle für das SuperOffice Corporate Portal, einer neu entwickelten Plattform zum Aufbau interaktiver Informationsportale in Unternehmen.

Weitere Infos unter www.superoffice.com

Kommunikation

Tik Tok-Hype: diese App lässt Teenager durchdrehen

Man muss nicht alles verstehen: Welche App erreicht über eine halbe Milliarde Nutzer mit Videoschnipseln, in denen Teenager so tun, als würden sie Popsongs nachsingen? Facebook? Instagram? Snapchat? Weit gefehlt! Tik Tok ist die App der Stunde – zumindest für Jugendliche. In Deutschland bis zur Übernahme als Musical.ly bekannt, explodiert die Viral-App unter dem neuen Besitzer Bytedance vor allem in Asien weiter – und fasziniert die werbertreibende Wirtschaft. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige