Suche

Anzeige

Umsatzsteigerung beim Online-Shopping flacht erstmals ab

Einen Anstieg auf acht Mrd. Euro bei den Online-Shopping-Umsätzen erwartet für dieses Jahr der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE). Das gab am Freitag der E-Commerce-Experte des HDE, Olaf Roik, in Berlin bekannt.

Anzeige

Das Ergebnis werde einem Anteil von etwa 1,6 Prozent am gesamten Einzelhandelsumsatz entsprechen. Damit wird deutlich, dass trotz der weiterhin positiven Entwicklung der Höhepunkt der Umsatzsteigerungen im Online-Geschäft überschritten ist. Im Vorjahr hatten sich die Umsätze im Business-to-Consumer-Bereich (B2C) noch verdoppelt: 2001 lag der Umsatz bei fünf Mrd. Euro und entsprach damit einem Anteil am Gesamtumsatz von einem Prozent.

Roik rechnet aber weiterhin mit einer positiven Entwicklung des Online-Shopping-Geschäfts.
Die Mehrzahl der erfolgreichen Internetshops werde heute nicht mehr von reinen Online-Händlern betrieben, so Roik. Unter den Top-Anbietern finden sich unter anderem Tchibo, die Metro-Tochterfirma Primus und Versandhändler wie Otto, Quelle und Neckermann. Zudem verlagere sich das Gewicht vom B2C-Bereich in Richtung Business-to-Business. So setzten nach einer HDE-Umfrage zwei Drittel der Einzelhandelsunternehmen das Internet zur Warenbeschaffung ein, aber nur ein Viertel nutze es zum Verkauf von Produkten und Dienstleistungen.

Inzwischen sei die Phase des Ausprobierens vor allem bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen vorbei, sagte Roik. Je nach Erfolg würden die Unternehmen ihre Internet-Aktivität entweder weiter ausbauen oder aber einstellen.

http://www.einzelhandel.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige