Suche

Werbeanzeige

Über 42 Millionen Deutsche kommunizieren über das Internet

Kann eine ganzheitliche Customer Journey helfen? © Fotolia 2015

Das „Miteinander in Kontakt treten“ ist so alt wie die Menschheit selbst. Und genauso althergebracht wie die menschliche Kommunikation ist, gleichbleibend beständig ist sie – auch im digitalen Zeitalter. Mehr als 42 Millionen Deutsche besuchen monatlich Webseiten mit Kommunikationsmöglichkeiten, also Emailportale, Messenger, Chatrooms bis hin zu Kontaktbörsen und Social Media Angeboten.

Werbeanzeige

Alter und Geschlecht spielen in diesem Zusammenhang kaum eine Rolle, wie eine Sonderauswertung zur heute erschienen AGOF internet facts 2015-03 belegt. 22 Millionen Männer und knapp 21 Millionen Frauen kommunizieren über digitale Angebote miteinander. Am kommunikativsten sind dabei die Menschen im Alter von 20 bis 59 Jahre (76,1% der Besucher sind in dieser Altersklasse). Doch auch die Älteren wollen auf den barrierefreien Kontakt nicht verzichten, 15 Prozent entfallen auf die Altersgruppe 60+.

 Dabei bleibt der Austausch mit anderen nicht auf das Netz begrenzt: Knapp die Hälfte dieser Nutzer lebt in Haushalten mit drei oder mehr Personen. Auch sind solche User besonders ausgehfreudig, sei es in Restaurants, Kneipen oder Clubs oder auch Theater und Konzerte. Vor allem aber: Sie sind überdurchschnittlich oft Wortführer in Gesprächsrunden und probieren gerne neue Technologien aus (17% bzw. 25% affiner als die Gesamtbevölkerung).

Reichweitenrankings der Angebote und Vermarkter

Mit einer Reichweite von 27,17 Millionen Unique Usern im Monat März 2015 (49,0%) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von eBay (21,74 Mio. bzw. 39,2%), BILD.de (17,59 Mio. bzw. 31,7%), gutefrage.net (16,94 Mio. bzw. 30,5%) und FOCUS Online (15,53 Mio. bzw. 28,0%).

 Bei den Vermarktern führt im März Ströer Digital mit 40,15 Millionen Unique Usern (72,4%) vor InteractiveMedia (35,29 Mio. bzw. 63,6%) und Axel Springer Media Impact (35,19 Mio. bzw. 63,4%). Es folgen SevenOne Media (33,18 Mio. bzw. 59,8%) und TOMORROW FOCUS MEDIA (31,86 Mio. bzw. 57,4%).

 Auch in der durchschnittlichen Woche wird das Ranking von Ströer Digital angeführt (23,77 Mio. bzw. 42,9%), den zweiten und dritten Platz belegen InteractiveMedia (19,89 Mio. bzw. 35,9%) und Axel Springer Media Impact (19,35 Mio. bzw. 34,9%). SevenOne Media mit 17,03 Millionen Unique Usern (30,7%) und TOMORROW FOCUS MEDIA mit 15,82 Millionen Unique Usern (28,5%) vervollständigen die Top 5.

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige