Suche

Anzeige

TV-Markt steht vor Digitalisierungsschub

Pünktlich zur Internationalen Funkausstellung (IFA), die gestern in Berlin endete, prognostizieren der DMMV und Thebrainbehind im Rahmen einer Studie, dass neben einem Digitalisierungsschub im kommenden Jahr eine zunehmende Verbreitung interaktiver Applikationen innerhalb der kommenden zwei Jahre stattfinden wird. über den Stand der Dinge im deutschen iTV-Markt.

Anzeige

Nach einer langen Anlaufphase, in der sich Hardwarehersteller und
Fernsehsender auf einen gemeinsamen Standard (MHP) geeinigt haben, sind
gute Voraussetzungen für den Marktstart interaktiver Anwendungen im TV-
Markt geschaffen. „Die aktuelle Situation ist vergleichbar mit der
Situation des Internets anno 1993. Die technischen Grundlagen sind
gegeben. Mit einer breiten Nutzung durch die Bevölkerung ist demzufolge
aber auch erst zum Ende des Jahrzehnts zu rechnen“ so DMMV-Geschäftsführer
Alexander Felsenberg. Entscheidend für die weitere Entwicklung im iTV-
Markt werde vor allem die Inhalte- und Serviceangebote sein.

Insgesamt weisen die Resultate der Studie auf einen endgültigen Durchbruch
von MHP-fähigen Geräten innerhalb der nächsten 18 Monate hin. Allerdings bleibt die Marktentwicklung von einigen wichtigen
Entscheidungen abhängig, wie die Digitalisierungsstrategie bei der Kabel Deutschland GmbH und die dringend
nötigen Marketinganstrengungen um Zuschauer und zur internen,
branchenweiten Durchsetzung von MHP als offenem Middleware-Standard. In
beiden Bereichen sei mehr Engagement und Überzeugungskraft nötig.

Die nun vorgelegte Studie enthält auch Fragen nach den wichtigsten
Kristallisationspunkte für neue iTV-Geschäftsmodelle. Neben der günstigen
MHP-fähigen Set-top-Box wird dabei der Fokus auf die Integration
Elektronischer Programmführer (EPG) mit dem Personal Video Recorder (PVR),
die Gewinnung umfassender Nutzerprofile, die Etablierung neuer
Vertriebsmodelle und das Leitbild des iTV-Portals gerichtet.

Die vollständige Studie umfasst rund 120 Seiten und 70 Abbildungen und
kann unter www.dmmv.de/publiste.htm angefordert werden .

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Chinas Social-Credit-System: Aus Big Data wird Big Brother

Wer online ökologische Produkte bestellt, ist ein guter Mensch, wer stundenlang Computerspiele zockt,…

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige