Suche

Anzeige

Trend für Konjunkturstimmung verläuft erstmals wieder negativ

Die Diskussion um Steuer- und Abgabenerhöhungen nach der Bundestagswahl vor gut einem Monat belasten die Stimmung der Verbraucher in Deutschland. Dies ist eines der Ergebnisse der im Auftrag der EU-Kommission durchgeführten Studie der GfK Marktforschung zum Konsumklima im Oktober.

Anzeige

Der Indikator zur Konjunkturerwartung hat im Oktober knapp zehn Punkte eingebüßt. Mit ihm misst die GfK die Einschätzung der Verbraucher in Bezug auf die zukünftige konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Mit einem Wert von plus 1,5 liegt die Konjunkturstimmung nur noch knapp über ihrem langjährigen Durchschnitt von Null Punkten. Der deutliche Rückgang des Indikatorwerts im Oktober hat auch die längerfristige Trendentwicklung der Konjunkturstimmung gekippt. Diese verläuft erstmals wieder negativ.

So glauben die Verbraucher momentan offensichtlich nicht an eine kurzfristige konjunkturelle Besserung und damit auch nicht an eine Erholung der Lage auf dem Arbeitsmarkt. Der stärkste Stimmungsabfall im Oktober betraf die Einkommenserwartung der Konsumenten. Mit einem Rückgang von gut 15 Punkten hat der Indikator seinen niedrigsten Wert seit fünf Jahren erreicht und ist erstmals wieder negativ.

Nachdem die Steuerreform um ein Jahr verschoben wurde, gehen die Verbraucher offensichtlich derzeit davon aus, dass die neu vereinbarten Steuer- und Abgabenpläne der neu gewählten Regierung zu weiteren Belastungen ihres Haushaltsbudgets führen werden. Der Abbau von Steuervergünstigungen, die Erhöhung von Steuern sowie drohende Beitragsanhebungen in der Renten- und Krankenversicherung haben der Einkommensstimmung einen deutlichen Dämpfer verpasst.
Sinkende Konjunkturerwartung sowie rückläufige Einkommensaussichten haben dafür gesorgt, dass die Anschaffungsneigung im Oktober gut zwei Punkte einbüßte. Sie stagniert damit im Trend auf einem historisch gesehen niedrigem Niveau.


www.gfk.de

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Der Pilot Store von Bonprix verspricht: Ein bisschen von Morgen schon heute

Mit der Eröffnung des neuen Flagship Stores auf der Hamburger Mönckebergstraße ist Bonprix…

Ericsson-Chef Ekholm warnt: Fokus auf Huawei könnte Europa beim 5G-Ausbau bremsen 

Der Chef des Huawei-Konkurrenten Ericsson sieht in der aktuellen Debatte um Einschränkungen für…

Neuer CRM-Riese mit enormer Schlagkraft: Bertelsmann und Saham verschmelzen CRM-Geschäfte zu Majorel

Bertelsmann und die Saham Group legen ihr Customer-Experience-Geschäft zu Majorel zusammen. Damit entsteht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige