Suche

Werbeanzeige

Toyota schadet dem Image asiatischer Autohersteller

Der Vertrauensverlust, den der japanische Automobilkonzern Toyota mit seiner Rückrufaktion bei potenziellen Käufern ausgelöst hat, hat sich laut der Kommunikationsagentur Faktenkontor auf Mitbewerber ausgeweitet. Denn einer Umfrage zufolge, für die die Beratungsgesellschaft mit dem Marktforscher Toluna 1500 Bundesbürger befragte, ordnen rund 20 Prozent der Deutschen die Rückrufaktion nicht Toyota zu.

Werbeanzeige

Danach hat die Rückrufaktion hinsichtlich defekter Gaspedale von Toyota weitreichende negative Folgen, weil sie Verwirrung bei Verbrauchern stiftet und Absatzaussichten anderer asiatischer Automarken erheblich ramponiert. Zum Beispiel schrieben 4,6 Prozent der Befragten die Aktion Honda zu. Darauf folgten 3,6 Prozent der Befragten, die Hyundai für den Rückrufinitiator halten, 2,8 Prozent, die den Aufruf aus dem Hause Nissan vernommen zu haben meinen und 2,3 Prozent, die dies Mitsubishi unterstellen.

Selbst bei Nobelfahrzeugen von Lexus vermuteten knapp zwei Prozent der Befragten, dass es dort mit der Qualitätssicherung nicht so genau genommen wird. Weitere 1,5 Prozent glaubten, Mazda sei der korrekte Absender der Rückrufaktions-Nachricht. Bedenklich stimme aber vor allem, dass mehr als die Hälfte der Deutschen kein Auto mehr von einem Hersteller kaufen würde, der eine Rückrufaktion aufgrund von klemmenden Pedalen gestartet hat.

www.faktenkontor.de,
www.toluna.com/quicksurveys

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige