Suche

Anzeige

Topwerte für die Nationalmannschaft

Überragende Sympathie-Werte für die deutsche Nationalmannschaft hat „Sport+Markt“ mit einer umfangreichen Studie über relevante Fußball-Themen ermittelt. Die Ergebnisse der vom DFB und seinem Generalausrüster adidas in Auftrag gegebenen Marktforschungsuntersuchung zeigen, dass sich unter anderem Popularität und Bedeutung des Teams von Bundestrainer Joachim Löw im Vergleich mit Erhebungen in den vergangenen Jahren noch mal gesteigert haben. Basis dieser im April 2009 durchgeführten Studie ist eine detaillierte Umfrage unter 2015 Fußball-Interessierten zum Stellenwert des Fußballs in Deutschland.

Anzeige

Daraus ergibt sich, dass sich von den derzeit 44 Millionen Fußball-Interessierten in Deutschland zwischen 14 und 69 Jahren, von denen jeder Achte laut Umfrage aktiv Fußball spielt, 35 Millionen Menschen speziell für die Nationalmannschaft interessieren und davon 63 Prozent sich mit ihr identifizieren. Diese Identifikation erfolgt über Werte und Tugenden wie Teamgeist, Disziplin, Fairness, Charakter, Einsatz und Fitness, welche die DFB-Auswahl laut Umfrage verkörpert, und womit sie ihren Anhängern nach deren Auffassung „ein großes Gemeinschaftsgefühl“ und einen „positiven Patriotismus“ vermittelt. Daneben steht das Team von Joachim Löw gerade bei jüngeren Befragten für Multi-Kulti im positiven Sinn und gilt als Beispiel einer geglückten Integration von ausländischen Mitbürgern in die deutsche Gesellschaft.

Damit haben sich Popularität und Image der deutschen Nationalmannschaft im Vergleich zu den 2002 und 2004 durchgeführten Studien nochmals deutlich verbessert. Waren 2004 beispielsweise 63 Prozent der Meinung, die DFB-Auswahl erzeuge eine „besondere Atmosphäre“ und verbanden 46, 48 und 50 Prozent der damals Befragten es mit „sportlichen Highlights“, „Begeisterung“ und „Teamgeist“, so haben sich diese vier Image-Werte auf 86, 84, 83 und 81 Prozent gesteigert. Ihr Profil ist erheblich schärfer geworden und unterstreicht ihren aktuellen Premium-Status, unter anderem als herausragende Plattform für vielfältige Werbe-Aktivitäten. Zu den beliebtesten Mitgliedern des Nationalteams zählen Philipp Lahm, Miroslav Klose, Lukas Podolski, Bundestrainer Joachim Löw, Bastian Schweinsteiger und Kapitän Michael Ballack.

„Wir freuen uns natürlich, dass unsere Nationalmannschaft so beachtliche Sympathie-Werte hat. Die neuerliche Steigerung der Popularität bei den Fans ist nicht nur das Ergebnis des Erfolgs und Auftretens bei der WM 2006 und EURO 2008, sondern sicher auch die Konsequenz aus unseren Anstrengungen, neue sportliche Wege zu gehen und in der Öffentlichkeitsarbeit interessante Akzente zu setzen“, äußert Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff zu den Ergebnissen der Umfrage.

www.sportundmarkt.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige