Suche

Anzeige

Top-Manager ruinieren das Vertrauen in große Unternehmen

Die Mehrheit der Deutschen vertraut den großen Wirtschaftsunternehmen noch weniger als der Bundesregierung. Als Ursache für diesen Vertrauensverlust nennen sie das Verhalten der Top-Manager. Dies geht aus einer TNS Emnid-Umfrage hervor.

Anzeige

„Die mediale Negativberichterstattung ist ein wesentlicher Erklärungsgrund für die immer größer werdende Skepsis gegenüber den großen Wirtschaftsunternehmen, wenngleich sich Meinungen in der Bevölkerung nur im begrenzten Maße davon beeinflussen lassen“, erklärt Jesco Kreft, Geschäftsführer der gemeinnützigen Stiftung „Wertevolle Zukunft“, die die Studie in Auftrag gab.

Die Studie mit Namen „Ethik-Monitor“ basiert auf einer Befragung von 1 003 Bundesbürgern. Diese schenken den großen Wirtschaftsunternehmen noch weniger Vertrauen als dies gegenüber dem Bundestag und der Bundesregierung zum Ausdruck kommt. Nur elf Prozent stellen den Wirtschaftsriesen gute Noten aus, wobei sie der Bundesregierung mit 14 Prozent nur geringfügig mehr vertrauen.

Kreft fordert eine Renaissance von Integrität und Transparenz, um das Ansehen großer Wirtschaftsunternehmen in der Bevölkerung wieder anzuheben. Für große Firmen und Konzerne werde es zunehmend schwieriger, sich medial positiv darzustellen. 79 Prozent der befragten Personen geben an, davon überzeugt zu sein, dass die Wirtschaftsführenden im Besonderen ihre eigenen Interessen verfolgen. 42 Prozent meinen sogar, die meisten Top-Manager seien korrupt.

„Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Vertrauensverlust der großen Unternehmen und der Bewertung der Wirtschaftsführer“, resümiert Joachim Behnke von der Ludwig-Maximilians-Universität München und wissenschaftlicher Leiter des auswertenden Forscherteams. Laut Studie ist das Vertrauen in den Mittelstand deutlich höher als das in die großen Wirtschaftsunternehmen. Dies drücke sich in den Zahlen aus: So genießen mittelständische Unternehmen das Vertrauen von 43 Prozent der Befragten, während elf Prozent den großen Wirtschaftsunternehmen ihr Vertrauen bekunden. pte

www.wertevolle-zukunft.de
www.uni-muenchen.de

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige