Suche

Anzeige

TNS OTC Group bietet Bewertungsmöglichkeit für Außendienste

Die „TNS OTC Group“ hat ihr Apothekerpanel nach eigenen Angaben auf mehr als 4500 Apotheker ausgebaut. Somit biete das „Apotheker-Online-Panel“ auch die Möglichkeit für neue Studien. Mit einem „Apotheken Außendienst Rating" sollen Pharmazeutiker beispielsweise die Performance von Außendiensten bewerten können. Dafür würden monatlich rund 1000 Apotheker befragt.

Anzeige

Durch die höhere Anzahl der Befragten könnten Pharmaunternehmen noch detailliertere Auswertungen erhalten als bisher. „Je höher die Zahl der Teilnehmer, umso präziser und spezifischer können wir die Fragen unserer Kunden beantworten“, erläutert Dirk Balsmeier, Business Unit Director bei der TNS OTC Group. So sei es jetzt etwa möglich, Analysen auch auf regionalisierter Ebene mit einer hohen statistischen Signifikanz durchzuführen. Basierten die Daten früher auf 4100 Teilnehmern, habe das „Apotheker Online Panel“ bereits Anfang Juni auf mehr als 4500 Pharmazeuten in öffentlichen Apotheken zurückgreifen können. Ende 2009 soll das Panel 5000 Apotheker umfassen.

Ergebnissen der Basisstudie zum „Apotheken Außendienst Rating“ zufolge erhält ein Apotheker pro Jahr im Durchschnitt Außendienstbesuche von 22 Firmen. Einige von ihnen würden ihre Kunden in den zwölf Monaten mehr als fünf Mal besuchen. Derzeit führe „Ratiopharm“ die Top-Ten der aktivsten Apotheken-Außendienste an, denn von den befragten Apothekern besuchte die Firma innerhalb eines Jahres 85 Prozent. Außendienstler der Hersteller „MCM Klosterfrau“ und „Hexal“ seien innerhalb eines Jahres jeweils mit 82 Prozent der Apotheker in Kontakt getreten. Auf die beiden Zweitplatzierten folgten im Ranking der aktivsten Außendienste „Stada“ sowie „Bayer“ und „Novartis“. Die „TNS OTC Group“ verbinde zwei Bereiche, da „TNS Healthcare“ und „TNS Infratest“ für den Markt nicht rezeptpflichtiger Arzneimittel in Deutschland eine gemeinsame Forschungsgruppe bilden. Dieser Zusammenschluss bündele die Kompetenzen für Patienten- und Pharmaforschung auf der einen sowie Werbe- und Markenforschung auf der anderen Seite.

www.tns-otc-group.com

Kommunikation

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben sich längst als Platzhirsche etabliert. Ist der Markt in Deutschland schon gesättigt? Dies legt die Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens nahe. Wachstum sei aktuell nur noch über die parallele Mehrfachnutzung der Dienste möglich. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige