Suche

Anzeige

TK-Dienste werden sich zu „Blisterverpackungs-Services“ entwickeln

Experten sehen in den Telekommunikationsdiensten künftig "Blisterverpackungs-Services", die ihre Produkte im Supermarkt oder - wie im Fall von Tchibo - in der Kaffeeröster-Filiale anbieten.

Anzeige

Der Trend weg vom technischen Image und hin zum Gebrauchsdienst werde weitergehen, erklärt Unternehmensberater Ralf Sürtenich von insieme network. Marketing und Werbung werde damit bei der Telekommunikation im Vordergrund stehen, die Technik hingegen sei Sache von Spezialisten. Auch der Mobile Virtual Network Operator (MVNO) gehöre zu diesem Trend.

Wie der Vorstandvorsitzende von Tele2, Lars-Johan Jarnheimer, mitteilt, plant das Unternehmen zum Jahresende den Verkaufsstart mit einer eigenen Mobilfunk-Marke in Deutschland und wählt dazu die Konstruktion eines Mobile Virtual Network Operator (MVNO). Diese Idee ist nicht grundsätzlich neu. Ein Mobile Virtual Network Operator betreibt im Gegensatz zu einem echten Mobilfunknetzbetreiber kein eigenes Netz, dafür aber eigene Plattformen für Authentisierung, Accounting und Billing. Mit der eingekauften Vermittlungsleistung positioniert er sich als eigenständiger Anbieter und kann eigene Dienste und ein individuelles Service-Angebot kreieren. pte

www.tele2.de
www.insieme-network.com

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige