Suche

Werbeanzeige

Thema Elektromobilität emotional positiv aufladen

Schon in zwei Jahren sollen Tausende neuartige Elektroautomobile auf deutschen Straßen den Autoverkehr umweltfreundlicher machen. Doch bislang haben hauptsächlich die Ingenieure das Wort. Marketingkonzepte für Elektromobilität sind noch ausbaufähig.

Werbeanzeige

Die Mehrzahl der Kunden sei zwar zum Kauf von Elektrofahrzeugen bereit, meint Robert Rademacher, Präsident des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift absatzwirtschaft, aber: „Wenn es binnen der nächsten zwei Jahre erste Elektroautos auch von namhaften Herstellern geben wird, dann werden aus Sicht der meisten Kunden ihre Reichweiten zu kurz, ihre Batterie-Ladezeiten zu lang und ihre Preise zu hoch sein.“

Marketing ist also gefragt. „Für künftige Marketingkampagnen sind daher Kriterien wesentlich, die das Thema Elektromobilität emotional positiv aufladen“, sagt Dr. Rudolf Krebs, Generalbevollmächtigter des Volkswagen-Konzerns. Das Kunststück besteht aber auch darin, die richtige Mischung von Mobilitätsdienstleistungen in der Hinterhand zu haben. Auf Flexibilität ausgerichtete Carsharing-Programme beispielsweise setzen in bestimmten Regionen zum Teil schon auf Elektromobilität, hier erweist sich die Daimler AG als Vorreiter.

Den vollständigen Artikel und ein Interview mit dem Leiter B-to-C-Business-Development E-Mobility beim Stromkonzern RWE lesen Sie in absatzwirtschaft 6-2011.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige