Suche

Werbeanzeige

Teradata übernimmt Aprimo

Teradata hat die Übernahme von Aprimo abgeschlossen. Für 525 Millionen US-Dollar hat der Spezialist für Data Warehousing und analytische Technologie den Anbieter von Cloud-basierten Anwendungen für integriertes Marketingmanagement gekauft. Gemeinsam wollen die Unternehmen innovative Lösungen anbieten, mit denen Unternehmen auf Basis von detaillierten und umfassenden Datenanalysen ihre Marketingleistung optimieren können.

Werbeanzeige

„Unsere Zusammenarbeit wird das integrierte Marketingmanagement grundlegend verändern. Gemeinsam helfen wir unseren Kunden, gezielt neue Marktchancen zu ergreifen“, sagt Hermann Wimmer, Europachef von Teradata. Von dem Zusammenschluss sollten in erster Linie Marketingspezialisten profitieren. So werde das Unternehmen jetzt einfachere um umfassendere Lösungen anbieten können, um Marketingkampagnen gleichzeitig in eine Vielzahl von digitalen und traditionellen Kanälen zu integrieren, Kennzahlen und Ergebnisse leichter zu analysieren und den Return on Investements (ROI) des Marketings besser berechnen zu können. Zudem erwirbt Teradata mit Aprimo auch weitergehendes Know-how zu Cloud Computing und Software-as-a-Service (SaaS
).

Aprimo-Software wird bereits von 36 Prozent der Fortune 100-Unternehmen, darunter Target, Warner Bros. und Nestle, genutzt. Auch zukünftig werden die Lösungen für integratives Marketing dem Namen Aprimo vermarktet. Durch den Zusammenschluss sollen Kampagnen schneller umgesetzt, betriebliche Abläufe gestrafft und die Effektivität des Marketings gesteigert werden. Unternehmen können über die On-Demand-Lösungen von Aprimo, die sich in einer Cloud oder im eigenen Rechenzentrum betreiben lassen, jeweils diejenigen Anwendungen nutzen, die ihren betrieblichen Anforderungen und Wünschen am besten entsprechen.

Mit der Übernahme von Aprimo wird Teradata zu einem der Marktführer im integrierten Marketing-Management. Teradata plane, diese stärkere Marktposition zu nutzen und sein Portfolio um zusätzliche hochwertige Unternehmensanwendungen zu erweitern. Der Zeitpunkt für den Zusammenschluss scheint günstig. Aktuelle Berichte von Marktforschern, wie dem Unternehmen Gartner belegen, dass Betriebe einen um 50 Prozent höheren ROI erzielen, wenn sie integrierte Marketingstrategien umsetzen.

www.teradata.com

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige