Suche

Werbeanzeige

Telekom will Werbefigur Robert T-Online nicht mehr nutzen

Die Deutsche Telekom will ihre virtuelle Werbefigur Robert T-Online nicht länger nutzen und hat den neuen Markenauftritt der Internet-Tochter T-Online ohne die Kunstfigur kreiert. Das bestätigten hochrangige Manager des Bonner Telekommunikationskonzerns der Wirtschaftswoche.

Werbeanzeige

Auch T-Com, die Festnetz-Tochter der Telekom, verzichtet in Kürze auf Robert T-Online. „Der wird hier keine Rolle mehr spielen“, sagt ein Sprecher der T-Com, die die Figur aktuell als Werbeträger unter anderem für DSL-Anschlüsse nutzt. Der fast ausschließliche Einsatz der Computerfigur im Festnetzgeschäft hatte immer wieder zu Disputen im Telekom-Konzern geführt.

T-Online-Manager kritisierten, der Markenauftritt der Internettochter werde geschwächt, wenn Robert gleichzeitig so stark für T-Com werbe. Die Kunstfigur war ursprünglich zum T-Online-Börsengang vor gut drei Jahren für eine TV-Kampagne entwickelt worden, die dem Vernehmen nach einen deutlich zweistelligen Millionen-D-Mark-Betrag gekostet hatte.

www.wiwo.de

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Werbeanzeige