Suche

Anzeige

Telefonkonferenzen einfach über das Internet abwickeln

Unter dem Slogan „Einfach clever kommunizieren" will der neue Online-Dienst AS-Call ab sofort die einfache Organisation und technische Abwicklung von Telefonkonferenzen mit bis zu 300 Teilnehmern ermöglichen. Da registrierte Nutzer Telefonkonferenzen initiieren, virtuelle Konferenzräume einrichten und Teilnehmer mit wenigen Klicks per E-Mail oder SMS einladen könnten, sollen daraus vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten Kostenvorteile resultieren.

Anzeige

„Mit AS-Call geben wir Selbstständigen sowie Unternehmen ein effizientes, kostengünstiges und anwenderfreundliches Tool zur Durchführung von Telefonkonferenzen jeder Größenordnung an die Hand“, sagt Andreas Schlacht, Geschäftsführer der AS-Infodienste GmbH, dem Betreiber von AS-Call. Diese könnten Reisekosten und Arbeitszeit sparen, weil sie Meetings mit vielen Teilnehmern nicht mehr persönlich abwickeln müssten, sondern via Telefon abhalten könnten. Dazu bekämen Nutzer des Online-Dienstes nach der unverbindlichen Anmeldung eine eigene Festnetznummer zugeteilt, über die sich später die Teilnehmer der Konferenzen einwählen können. Zudem könnten Nutzer aus zwei Tarifen wählen. Denn während ihnen im Basic-Tarif ein virtueller Konferenzraum zur Durchführung von Telefonmeetings zur Verfügung stehe, könnten sie über den Professional-Tarif eine beliebige Anzahl von Konferenzräumen betreiben. „Letzterer Tarif ist vor allem für Unternehmen praktisch, die mehrere unterschiedliche Telefonkonferenzen zeitgleich abhalten wollen“, erläutert Schlacht.

Darüber hinaus würden Nutzer der Professional-Variante Zugang zu einem persönlichen Login-Bereich erhalten. Dort stehe ein Online-Webmanager zur Verfügung, mit dem sich sämtliche Telefonkonferenzen steuern und konfigurieren lassen sollen. Auch biete der Manager eine Live-Ansicht aller laufenden Konferenzen samt aktuellem Teilnehmerverzeichnis und ließen sich per Klick alle Konferenzen im MP3-Format mitschneiden. Eine Verbrauchsübersicht und Kostenstellenverwaltung würden zugleich einen Überblick über die aktuellen Kosten liefern. Diese würden nur für die Nutzung der Konferenzplattform anfallen, die im Basic-Tarif mit 2,9 und im Professional-Tarif mit 6,9 Cent pro Minute und Teilnehmer (brutto) berechnet werde. Ansonsten würden für die Einwahl über die Festnetznummer lediglich die Standard-Verbindungsgebühren des eigenen Telefonanbieters anfallen.

www.as-call.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel bei Daimler: Was bleibt, wenn Dieter Zetsche geht?

Es ist soweit: Dieter Zetsche, Vorstand der Daimler AG, geht nach 13 Jahren.…

Kanzlei ermutigt Geschädigte gegen VW & Co. zu klagen: „Es lohnt sich, dafür einen eigenen Spot zu erstellen“

Es ist beim Thema Diesel-Umrüstung ein Hin und Her in den Regierungsreihen. Klar…

Von Käsefondue bis Riesenrad: So wird die Messe zur riesigen Erlebniswelt

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige