Suche

Anzeige

Tchibo startet Handygeschäft im Oktober

Der Kaffeeröster Tchibo steigt schneller als erwartet in das Handygeschäft ein. Schon in der ersten Oktoberwoche, so die derzeitige Planung, sollen alle 870 Filialen in Deutschland mit dem Verkauf von Handys beginnen und die günstigen Tchibo-Tarife anbieten.

Anzeige

Das hat der Hamburger Handelskonzern mit dem Münchner Mobilfunkbetreiber O2 vereinbart, berichtet die WirtschaftsWoche. Offen ist noch, wer das erste Handy mit der Marke Tchibo liefert. Die Verhandlungen – unter anderem mit Nokia – laufen noch. Als Vermarkter tritt die von Tchibo und O2 gemeinsam gegründete Gesellschaft Tchibo Mobilfunk mit Sitz in Hamburg auf, an der beide Partner je 50 Prozent halten.

Als reiner Wiederverkäufer von O2-Produkten kauft Tchibo alle Mobilfunkdienste und die gesamte technische Abwicklung beim Münchner Mobilfunker ein. Neben modischen Kamerahandys will Tchibo auch Billighandys anbieten, mit denen man nur telefonieren und Kurzmitteilungen verschicken kann. Spezielle Schulungen für die Tchibo-Verkäufer sind bereits angelaufen.

www.tschibo.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Carrypicker, Marmetube, SofaConcerts, …: Sechs Start-ups treten beim MarkenSlam gegeneinander an

Nach den großen Erfolgen in den ersten beiden Jahren bringt der Marketing Club…

Das sollte im Marketing-Mix nicht fehlen: Der lange Erfolg des Branded Content

Unterhaltender und informativer Inhalt, keine marktschreierische Produktvorstellung, sondern nur ein dezenter Hinweis oder…

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige