Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: YouTube

  • „Oh du fröhliche, oh du selige“ – die beliebtesten Youtube-Ads sind Weihnachtskreationen

    Das Jahr ist zwar schon in vollem Gange, doch für Rückblicke ist es nie zu spät. Auch nicht für das Ranking der erfolgreichsten Werbevideos 2106, die Youtube jetzt veröffentlicht hat. Spannendste Erkenntnis: Besonders Videos zum Fest der Liebe sind bei den Zuschauern beliebt.

  • Virale Klick-Könige: Das sind die meistgesehen Werbe-Clips des Jahres bei YouTube

    YouTube und Werbung - eine Verbindung, die passt. Nicht, weil es so viel Spaß machen würde immer erst nervige Produktempfehlungen ertragen zu müssen, bevor man das Video sehen kann für das man sich eigentlich interessiert. Sondern weil das Clip-Portal eine ideale Plattform für Viral-Videos ist und ein wunderbares Präsentationsmedium für die besten Kreativ-Leistungen der Agentur-Branche darstellt. Auch deshalb ist die Liste der meistgesehenen Werbe-Clips so etwas wie das demokratischste Kreativranking des Webs.

  • Fußballer, Models und Musiker sind die glaubwürdigsten Testimonials

    Die Glaubwürdigkeit prominenter Testimonials hängt mit deren Beruf zusammen. Vor allem Fußballer, Models und Musiker schaffen Vertrauen zwischen Verbrauchern und Unternehmen. Sportler anderer Sportarten und Comedians sind weniger glaubwürdig

  • 12 Stunden Big Mac TV live: „Ich erachte das als nette Eintagsfliege: Sum, sum, sum – und vorbei“

    Um den Zuschauern und Besuchern zu zeigen wie der Big Mac von Mc Donald's hergestellt wird, veranstaltet die Fastfood-Kette ein Live-Event über die sozialen Kanäle. Das eigene TV-Format "Big Mac TV" soll für mehr Transparenz sorgen. Kann das der Marke neuen Aufwind bringen? Markenexperte Karsten Kilian glaubt, dass Live-Events einmalig funktionieren können. Mehr aber auch nicht

  • Andreas Groke von Videobeat: „Content is king, seeding is queen und die hat die Hosen an“

    Mit der Fragmentierung der Touchpoints steigt auch der Bedarf, die Inhalte an die Nutzungsgewohnheiten auf den jeweiligen Plattformen anzupassen. Das gilt vor allem für das Thema Video. Doch mit einem guten Video allein ist es nicht getan, es braucht auch Vermarktung dazu, meint Andreas Groke, Geschäftsführer bei Videobeat, im Interview mit der absatzwirtschaft

  • Nicht ohne mein YouTube: Generation Y schaut lieber Videos statt fern

    40 Prozent der 16- bis 24-Jährigen in Deutschland ziehen, wenn sie sich entscheiden müssen, YouTube dem Fernsehen, Video-Abodiensten oder Streamingportalen vor. Und auch bei Werbungtreibenden hat YouTube immer noch einen hohen Stellenwert

  • Die zehn Gebote digitaler Bewegtbild-Werbung

    Digitales Bewegtbild darf nicht länger bloß ein Nebenprodukt für TV-Verlängerung sein, sagen Ben Prause, CEO von eprofessional und Christoph Rohs, Managing Director von elbdudler. In einer Bewegtbild-Bibel haben die beiden Agenturen zehn Gebote digitaler Bewegtbild-Werbung festgehalten.

  • Fünf Thesen zu Blogosphäre und Influencer-Marketing im Jahr 2021

    Influencer-Marketing ist kein Hype, sagt Roland Schweins. Der Gründer und Chef des Modeportals styleranking sieht einen neuen Berufszweig entstehen, der in Zukunft noch einigen Wandel mit sich bringen wird. Wie der aussieht, hat Schweins gemeinsam mit einer Gruppe aus Fachmenschen in fünf Thesen gepackt.

  • Lebensmittel, Waschmittel, Windeln: Amazon führt Eigenmarken ein

    Mode, Unterhaltung und jetzt auch Lebensmittel und Hygiene-Artikel – Der Versandriese Amazon will bald Produkte unter Eigenmarken an seine Prime-Kunden verkaufen. Für Drogerie- und Supermärkte könnte das gefährlich werden.

  • Spiel mit Erinnerungen: Deutsche Telekom entwickelt mobiles Spiel für Demenzforschung

    Die Deutsche Telekom hat auf der re:publica ein mobiles Spiel vorgestellt, das die Grundlagenforschung für Demenz vorantreiben soll. "Sea Hero" sammelt Erinnerungs- und Orientierungsdaten von gesunden und erkrankten Menschen, um diese zu vergleichen.

Digital

Neues Twitter-Feature „Threads“: Jetzt kommen die Stories auch zum Kurznachrichtendienst

Snapchat hat sie berühmt gemacht: die Stories. Anschließend führte Instagram die beliebte Funktion ebenfalls ein, dann Facebook, dann WhatsApp ("Status") und jetzt springt auch Twitter auf den Stories-Zug. Bei dem Kurznachrichtendienst heißt das Feature allerdings "Threads" und anders als bei der Konkurrenz werden die Geschichten nicht nach 24 Stunden gelöscht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Herausforderungen 2018: Datenschutzgrundverordnung – Chance und Herausforderung zugleich

Viele Unternehmen sind verunsichert, was die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für sie bedeutet. Sie…

Das Rezept starker Marken – wie Thyssenkrupp sich neu erfindet und warum es wichtig ist, die Besten auszuzeichnen

Es gab eine Zeit, da glaubten Verbraucher, dass sie durch Marketing und Werbung…

Kleine Erfinder, emotionale Roboter, große Monster: Das sind die schönsten Weihnachts-Spots 2017

Auch 2017 liefern sich die großen Marken wieder einen Wettkampf um die beste…

Werbeanzeige