Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Uber

  • Carsharing, Mitfahrgelegenheiten oder Fahrdienste – so finden Kunden die neuen Mobilitätskonzepte

    Lass uns „ubern“ - nicht viele Firmennamen schaffen es in den umgangssprachlichen Gebrauch. Der Plattformanbieter Uber hat dies in den USA bereits geschafft. So wie „googlen“ zuvor in Deutschland. Aber wie beurteilen deutsche Kunden neue Möglichkeiten der „Freude am (Mit-)Fahren“?

  • Uber will nun doch Roboterwagen-Erlaubnis in Kalifornien beantragen

    Der Fahrdienst-Vermittler Uber gibt sich in seiner Kraftprobe mit der Verkehrsbehörde in Kalifornien geschlagen und will für seine Roboterwagen nun doch die entsprechende Erlaubnis beantragen. Derzeit werde an dem Antrag gearbeitet, erklärte eine Uber-Sprecherin der Zeitung «Mercury News» und dem Finanzdienst Bloomberg.

  • AirBnB, Uber und Co.: Schleppende Arbeitsmarktentwicklung in der Sharing Economy

    Die Stellenausschreibungen im Bereich Sharing Econonmy sind langsam und schlecht: Der Bereich wächst sechsmal langsamer als im Durchschnitt aller Branchen. Die international führenden amerikanischen Großkonzerne wie AirBnB und Uber schaffen hierzulande zudem kaum Jobs.

  • Uber ernennt Unternehmensberater Christoph Weigler zum Deutschland-Chef

    Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat in seinem Problemmarkt Deutschland einen neuen Chef. Die Führung übernahm der 33-jährige Christoph Weigler, wie Uber der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Er ist seit Herbst vergangenen Jahres bei dem Start-up aus San Francisco und war bisher für München zuständig.

  • Von Airbnb bis Uber: Sharing-Plattformen bei jedem fünften Deutschen beliebt

    Die Sharing beziehungsweise Collaborative Economy ist mittlerweile ein Milliardengeschäft. Dabei geht es vereinfacht gesagt darum, Anbieter und Nutzer von Dienstleistungen über Online-Plattformen zusammenzubringen

  • Lost Contact: Verirrt auf der Reise zum Kunden

    Im Marketing wird zwar viel über Digitalisierung geredet, aber zumindest strategisch wenig getan. Die exklusive Studie von Markenberatung Esch und absatzwirtschaft offenbart geradezu sträfliche Versäumnisse.

  • UberChina: Die Taxi-App vermittelt fast eine Million Fahrten täglich

    In China verzeichnet Uber täglich fast eine Million Fahrten – und damit fast ebenso viele, wie der Vermittlungsdienst noch vor sechs Monaten für die ganze Welt meldete. Ein rasant wachsender Markt, den sich das junge Unternehmen nicht entgehen lassen will.

  • Milliarden für Start-ups: Pinterest und Uber sammeln ein

    Das Silicon Valley ist wieder um ein paar Hunderte Millionen Dollar schwerer geworden. Das soziale Netzwerk Pinterest hat soeben eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen und damit seine Bewertungen erhöht. Für Pinterest würden mittlerweile mehr als elf Milliarden Euro fällig – auch Uber will sich offenbar weitere Milliarden holen.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Hass-Videos: Noch mehr Werbekunden gehen auf Distanz zu Youtube

Die Liste der Marken, die nicht mehr auf Youtube werben wollen, wird seit…

Vormarsch vernetzter Uhren: Fossil verstärkt Fokus auf smarte Uhren

Alle Männer-Modelle der Marke "Michael Kors" werden künftig einen Chip oder einen Touchscreen…

Mercedes-Benz Car-Comedy mit „Quick Mick“: Rennfahrer Mick Schumacher muss in die Fahrschule

Comedian Harry G als Fahrlehrer, ein Nachwuchstalent als Fahrschüler: Mick Schumacher, Sohn von…

Werbeanzeige