Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Tesla

  • „Für Daimler ist es peinlich“: Konzern nach Undercover-Anmietung von Tesla-Modell in der Kritik

    Der Weltkonzern Daimler mietet einen Tesla über Umwege, schraubt daran herum und ramponiert den Edel-Stromer unter härtesten Bedingungen auf Testrecken. Der mittelständische Vermieter wusste davon nichts und bleibt womöglich auf dem Schaden sitzen; Daimler zeigt sich keiner Schuld bewusst. Diese unglaubliche Story enthüllte jetzt der Spiegel. Der Autobauer gerät dadurch massiv in die Kritik.

  • Die gefährliche E-Antwort der deutschen Automobilindustrie auf der IAA

    Am 13. September dieses Jahres hieß es auf Tagesschau.de: „Oft haben die deutschen Autobauer die Wende zur Elektromobilität angekündigt, doch passiert ist meistens nichts. Auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt könnte das anders werden.“ Doch geschehen ist nicht viel. Eines scheint das Problem der Branche zu sein: Es gibt keine Konkurrenz in der Elektromobilität. Denn immer noch heißt es: Tesla gegen wen?

  • Einstiger Exot Tesla liefert die ersten „Model 3“-Wagen aus und zeigt: Elektro statt Diesel funktioniert eben doch

    Feierlich zelebrierte Elon Musk die Schlüsselübergabe an die ersten 30 Käufer des günstigeren Tesla-Elektrowagens "Model 3". Mehr als eine halbe Million Menschen bestellten den Elektrowagen bereits vor. Für Tesla ist es der Anfang einer verschärften Konkurrenz mit der restlichen Autoindustrie.

  • „Begrenztes Verständnis“: Elon Musk watscht Mark Zuckerberg bei Debatte um künstliche Intelligenz ab

    Verbal-Duell zweier Alphatiere der Tech-Industrie: Elon Musk und Mark Zuckerberg sind bei der Debatte um die Bedrohung durch künstliche Intelligenz (KI) aneinandergeraten. "Ich habe mit Mark darüber gesprochen. Sein Verständnis der Sache ist begrenzt", twitterte der Tesla-Chef ungewöhnlich barsch. Vorausgegangen war ein Kommentar vom Facebook-Chef während eines Live-Videos.

  • BMW gegen Tesla: kein Angriff, sondern Verteidigung

    Vor über einem Jahr schaffte Tesla etwas, das zuvor noch keinem Automobilhersteller gelungen war: 400.000 Vorbestellungen mit Anzahlung in einer Woche für das neue Mittelklassegefährt Model 3. Und das zu einem Zeitpunkt, als noch nicht einmal genau feststand, wie das Fahrzeug genau aussieht, oder welche technischen Daten es hat. Erst jetzt kündigt der erste deutsche Fahrzeugbauer an, zum Angriff auf Tesla zu blasen. In Wirklichkeit ist es kein Angriff, sondern eine Verteidigungsstrategie.

  • Tesla geht mit günstigem Model 3 in Produktion

    Mit dem Model 3 will Tesla in den Massenmarkt vorstoßen. Der 35 000 Dollar teure Elektrowagen geht am Freitag in die Serienproduktion. Die rund 400 000 Bestellungen abzuarbeiten, wird aber einige Zeit dauern.

  • Die verrückte Erfindung von Elon Musk: Mehrere Autobahnen unter der Erde sollen den Stau verringern

    Elon Musk meint es ernst mit seinem Stau-Problem. Der Milliardär bohrt in die Erde, um dort einen Tunnel zu graben. Wofür dieser gut ist? Um Autos auf Schienen schneller von A nach B zu bringen. Eine Vision mit Zukunft?

  • Warum GM und Ford „Durchschnittsfahrzeuge ohne Profil“ produzieren und Tesla so perfekt Träume verkaufen kann

    Sieben Milliarden Dollar Umsatz gegen 166 Milliarden Dollar Umsatz. Scheint einen klaren Sieger zu geben, zwischen Tesla und GM. Doch so einfach ist das alles nicht. Seit der Gründung hat Tesla noch nie einen Jahresgewinn erzielt. Trotzdem: Das Unternehmen ist nach Börsenwert der wertvollste US-Autohersteller. Wir haben Autoexperten gefragt, was sie von Tesla halten und warum traditionelle Autohersteller so wenig Profil besitzen.

  • Best Brands: Autobauer BMW siegt mit Kundenloyalität, Tesla mit visionärem Charisma

    Automarken stehen bei Verbrauchern überdurchschnittlich hoch im Kurs: Die Auszeichnung als „Beste deutsche Unternehmensmarke international“ gewann beim diesjährigen Marketingpreis „Best Brands“ BMW. Vorjahressieger Porsche kam auf den zweiten Platz. Und auch beim diesjährigen Sonderpreis Future Mobility Brand, der auf innovative Fortbewegung von morgen abhob und Carsharing-Marken und Apps einbezog, lag ein Autobauer an der Spitze: das kalifornische E-Mobility-Autobauer Tesla.

  • Top-News: Stornierte Tesla deutsche Zulieferteile wegen Trump?

    In unserem Wochenrückblick geht es dieses Mal um Tesla, Martin Schulz und Googles Quartalszahlen.

Digital

WPP-Chef: Amazons Werbegeschäft ist „ein Pickel, der brutal wächst“

Der Aufschwung geht weiter. Allein in der vergangenen Woche legte der E-Commerce-Riese weitere acht Prozent an Wert zu und notiert mit einem Börsenwert von über 700 Milliarden Dollar nur minimal unter Allzeithochs. Ein Treiber des Börsenaufschwungs, der Amazon seit Jahresbeginn schon wieder um 24 Prozent nach oben beförderte, ist ein wenig beachteter Konzernbereich, dem der Chef der weltgrößten Werbeagentur "unerbittliches Wachstum" voraussagt: das Anzeigengeschäft. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Aus zwei Welten wird wohl niemals eine: Aldi Nord und Süd winken ab – trotz gemeinsamer, enger Strategie

Es scheint so, als würden Aldi Nord und Aldi Süd darauf hinarbeiten, mehr…

„Emoticons haben in beruflichen E-Mails nichts zu suchen“. Oder doch? :)

:-), :-( oder ;-): Private Nachrichten an Freunde und Bekannte sind voll mit…

Attraktiver machen für Werbekunden: Ein neuer Snapchat-Newsfeed und Öffnung von Snap Maps sollen dabei helfen

Snap-CEO Evan Spiegel rödelt fleißig in seiner Messenger-App Snapchat, um sie für ältere…

Werbeanzeige