Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: SXSW

  • „Alles neu, alles anders“ – die Cebit setzt auf digitale Trendthemen. Gelingt ihr der Turnaround?

    Heute öffnet die Cebit ihre Türen - erstmals zu einem Termin im Frühsommer, vom 11. bis 15. Juni. Während vor zehn Jahren noch rund eine halbe Million Computerfans nach Hannover pilgerten, waren es im vergangenen Jahr nur noch 200.000 Besucher. Jetzt wirbt das Digitalevent mit einem neuen Konzept und setzt auf hippe Themen. Ein radikaler Wandel, den die Messe bitter nötig hat?

  • SXSW: Inspirations-Kick für ein ganzes Jahr

    Ein Wahnsinnsprogramm und jährlich mehr Besucher: Das ist die South by Southwest. Treffpunkt für Start-ups, Agenturen und Unternehmen aus aller Welt – und das trotz langer Schlangen vor den häufig nicht sehr tiefgängigen Sessions. Warum Marketers die SXSW auch in Zukunft fest in den Kalender eintragen sollten.

  • Hello Austin, Goodbye, Smartphone: Wie das Digital-Festival SXSW Jahr für Jahr die Zukunft vorweg nimmt

    Wer wissen will, wie die Digitalisierung unser Leben weiter verändern wird, kommt an Texas nicht mehr vorbei – ausgerechnet. Zwischen Ölfeldern und Rinderfarmen tummeln sich einmal im Jahr Nerds und Visionäre in der Hauptstadt Austin, wo die Digital-Sause South by Southwest einen Blick in die Zukunft eröffnet. Das Festival hat eine derartige Strahlkraft, dass sich hier immer mehr Startups ansiedeln und Austin bereits als Mini-Silicon Valley gilt.

  • #SXSW feiert die große Elon-Musk-Show – und der Tesla-Gründer warnt erneut vor künstlicher Intelligenz

    Er war der Überraschungsgast auf der South by Southwest: Tesla-Boss und SpaceX-Gründer Elon Musk tauchte am Samstag ohne große Vorankündigung beim Digital-Festival in Austin auf und nahm am Tag darauf auf der Bühne Platz. Dabei warnte er erneut vor einem Trend, an dem er selbst beteiligt ist: der künstlichen Intelligenz. Damit ist er nicht allein. Auch die anerkannte Zukunftsforscherin Amy Webb zeigte sich auf der SXSW alarmiert.

  • SXSW Reporter-Diary: 24 schlaflose Stunden – Welcome to Austin

    Donnerstag, 08. März 2018: Es ist 5.30 Uhr, mein Wecker schmeisst mich nach einer unruhigen Hotelnacht in Frankfurt aus den Federn – es geht los, ich reise nach Austin zum South by Southwest Festival. Es ist mein erstes Mal. Und es ist intensiv. 25 Stunden später sitze ich am Schreibtisch in meinem Hotelzimmer und habe bis dato noch kein Auge zugetan.

  • Digital-Konferenz South by Southwest: absatzwirtschaft nimmt Sie mit zur SXSW nach Texas

    In den nächsten Tagen steht in Austin, Texas, wieder das jährliche Film-, Musik-, Medien- und Digitalfestival South by Southwest (SXSW) an und etliche deutsche Medienmacher pilgern in die USA, um sich dort von neuen Technologien und Trends inspirieren zu lassen. Unser Redakteur Marvin Schade ist auf dem Weg und nimmt die Daheimgebliebenen auf absatzwirtschaft.de und MEEDIA.de sowie bei Instagram und Facebook mit zur SXSW.

  • „Standortbestimmung der digitalen Welt“: Weshalb deutsche Medien- und Marketing-Experten zur SXSW reisen

    Die South by Southwest steht an und auch in diesem Jahr pilgern wieder zahlreiche deutsche Teilnehmer in die USA, um sich ausgerechnet im texanischen Austin von neuen Technologien und Trends inspirieren zu lassen. Über die vergangenen Jahre hat sich die als Zukunftsfestival gefeierte Konferenz als Digital-Mekka etabliert. MEEDIA hat vorab einige Teilnehmer gefragt, was Sie von ihrem Trip erwarten.

  • Wer reist, sieht mehr: Warum es sich lohnt, Zeit auf Konferenzen wie der SXSW zu verbringen

    Wann sind sie zuletzt ohne konkreten Business-Termin auf Reisen gegangen – nur, um sich inspirieren zu lassen, ohne klaren inhaltlichen Fokus? Es ist wichtig den Kontakt zur Welt und den Dingen, die Marketing maßgeblich beeinflussen, zu halten und uns mit kulturellen Strömungen und neue Technologien zu beschäftigen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit neuen Eindrücken und Inspiration zu versorgen. Eine davon ist die SXSW in Austin.

  • Artificial Intelligence bei der SXSW 2017: Wird die menschliche Rasse von einem „signifikanten Problem“ bedroht?

    Ein wichtiges Thema, das auf der SXSW heiß diskutiert wird, ist Artificial Intelligence (AI). Wie sich im vergangenen Jahr bereits angebahnt hat, geht es nun nicht mehr nur um das Ausloten potenzieller Möglichkeiten, sondern vielmehr um gesellschaftliche Frage- und Problemstellungen, die mit künstlicher Intelligenz einhergehen.

  • Top-Thema der Woche: Nerds und Coder reden bei der SXSW in Texas über Politik

    Diese Woche steht für uns im Zeichen des "Marken-Awards". Aber auch andere Themen sollten wir nicht außer Acht lassen. Zum Beispiel die weltgrößte Nerd-Messe in Texas oder die neue deutsche Serie auf Amazon Prime. Wir wünschen viel Spaß beim lesen, einen schönen Freitag und ein erholsames Wochenende.

12

Digital

Trotz Besucherrückgang, zufriedene Cebit-Veranstalter: Von Robotics und Future Mobility bis hin zu Blockchain

Hat der neue Dreiklang aus Expo, Konferenz und Networking-Event gefruchtet? Auf der Cebit kamen mehr als 2 800 Unternehmen, mehr als 600 Sprecher auf zehn Bühnen und 370 Startups aus Europa, Afrika und Asien zusammen. Obwohl die Besucherzahlen wieder rückläufig waren, sind die Veranstalter zufrieden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Gegenwind für das Image von „Made in Germany“: 76 Prozent der Trump-Anhänger wollen weniger deutsche Marken kaufen

Deutschland hat in den beiden vergangenen Jahren seine Spitzenposition als führendes Herkunftsland hochwertiger…

Kosten sparen, oder Etat effizient einsetzen? Mit diesen sieben Tipps finden Sie versteckte Kosten in Ihrem digitalen Marketing-Budget

Ob Retargeting, Onsite-Testing, Personalisierung oder Real Time Bidding: Um interessierte Website-Besucher in Kunden…

Snapshot: KI-Anwendungen sind in Marketing und Kommunikation noch unterrepräsentiert

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis offenbart, dass bislang gerade mal fünf…

Anzeige