Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Ströer

  • Medienaktien im Abwärtsstrudel: Schwache Werbeaussichten lassen Kurse von ProSiebenSat.1, RTL und Ströer purzeln

    Die Aktionäre von Medienunternehmen haben das Nachsehen. Die schwachen Aussichten auf den Werbemärkten belasten die Notierungen massiv. Vor allem die Kurse von ProSiebenSat.1 und dem Konkurrenten RTL brechen ein. Bei RTL machten viele Anleger bereits heute Kasse, obwohl der Fernsehkonzern erst am morgigen Mittwoch neue Zahlen vorlegt.

  • Top-Thema: Siemens auf dem Weg in die Digitalisierung – mit 2700 Stellenstreichungen

    Diese Woche sieht es für viele Mitarbeiter bei Siemens nicht so gut aus: Der Konzern will bis zu 2700 Stellen streichen - trotz guter Quartalszahlen. Auch bei Ströer sind die Quartalszahlen gut, das Umsatzwachstum passt. In der digitalen Welt ist Snapchat-CEO Evan Spiegel mal kurz arrogant geworden. Unser Wochenrückblick.

  • Deutsche Medienhäuser auf digitalen Wachstumskurs

    2016 investierten die größten deutschen Medienunternehmen nach einer eher stillen Zeit wieder kräftig, und zwar in nicht-markenbezogene Onlineaktivitäten. Springer, ProSiebenSat.1 und Ströer sind besonders aktiv. Dies ergibt eine Studie der Unternehmensberatung OC&C.

  • Wie SAP den Mediamarkt umkrempeln will

    Der programmatische Medienhandel wächst und nicht nur Media-Agenturen und Werbungtreibende wollen daran teilhaben. Auch Softwarekonzerne entdecken zunehmend das Ad-Tech-Business. SAP bringt dazu eine eigene Programmatic-Plattform an den Start – und will damit die Branche umstrukturieren.

  • iPhones als Ladenhüter, Millionen für den blauen Dunst und Angriff auf Ströer

    Apple muss dazu lernen: Zum ersten Mal verkauft sich das iPhone nicht so gut wie sonst. Das Verbot der Tabakwerbung trifft die Werbeindustrie und die Heuschrecken machen Jagd auf Ströer – unser Wochenrückblick.

  • Positive Quartalsbilanz und weitere Vorwürfe gegen Ströer

    Pünktlich zur Präsentation der aktuellen Quartalszahlen von Ströer hat Carson Block, Chef des US-Hedgefonds Muddy Waters, neue Vorwürfe gegen den Konzern erhoben. Dieser führe seine Investoren in die Irre. Ströer hatte bereits vergangene Woche Anschuldigungen zurückgewiesen, nach denen das Unternehmen Geschäftszahlen geschönt haben soll.

  • Experte über Heuschrecken-Attacke auf Ströer: Muddy Waters juristisch schwer zu belangen

    Ströer wurde vergangene Woche Ziel des US-Leerverkäufers Muddy Waters. Der Aktienkurs brach daraufhin ein. Das Unternehmen prüft rechtliche Gegenmaßnahmen, doch das wird schwierig. Auch Aktionäre haben kaum Chancen, Schadenersatzansprüche geltend zu machen, erklärt Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW)

  • Seven-One Media steigt in Außenwerbung ein

    Der ProSiebenSat1-Vermarkter SevenOne Media erweitert sein Portfolio um digitale Out-of-Home-Werbung. Dafür kooperieren die Unterföhringer mit dem Düsseldorfer Unternehmen Cittadino. Das neue Geschäftsfeld soll in einer eigenen Firma in München gebündelt werden

  • Robert Bosch neuer Chief Marketing Officer bei Ströer

    Nach Springer, Groupon und Google jetzt Ströer: Robert Bosch übernimmt beim Außenwerber zum 1. Februar 2016 die neugeschaffene Position des CMO. Dabei trägt er künftig die Verantwortung für das nationale Vermarktungsgeschäft

  • T-Online wird blau, Anti-Ikea-Spots und das Google ABC

    T-Online verabschiedet sich von der Mutter Deutsche Telekom und geht an Ströer. Google baut radikal um und versucht es als Alphabet. Und Home24 ärgert Ikea mit einer neuen Kampagne für den Möbelkauf online.

12

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Chinas Social-Credit-System: Aus Big Data wird Big Brother

Wer online ökologische Produkte bestellt, ist ein guter Mensch, wer stundenlang Computerspiele zockt,…

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Anzeige