Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Streaming

  • Apple plant angeblich günstigen TV-Stick, um neues Streamingangebot zu pushen

    Apple leistet sich zwar seit 12 Jahren das Hobby der Set-Top-Box Apple TV, doch die Schnittstelle zur digitalen Fernseh- und Videowelt hat einen stolzen Preis: Bei 159 Euro startet das günstige Modell und damit kostet die Box mehr als das Vierfache von dem, was Amazon mit seinem Fire TV Stick oder Google mit seinem Chromecast aufruft. Zum mutmaßlichen Launch des eigenen Apple-Streamingangebots muss auch der wertvollste Konzern wettbewerbsfähiger werden und baut auf einen günstigeren TV-Stick.

  • Jung und urban: Die Vertreter der Netflix-Generation sind potenzielle E-Auto-Käufer

    Wer wird in den kommenden Jahren zum Käufer der Elektroautos? Und wie sieht es im Markt überhaupt aus? Trauen sich Autohersteller erfolgreiche Submarken aufzubauen? Die Tatsache: Die Vertreter der Netflix-Generation lieben Mobility on Demand, flexible Flatrates oder Auto-Abos.

  • Die Wachstumsstory von Netflix: US-Streaming-Anbieter holt im 3. Quartal fast 7 Millionen Neukunden

    Drei Monate nach einer raren Bilanzenttäuschung konnte der Streaming-Video-Pionier bei seinen neusten Quartalszahlen die Erwartungen der Wall Street wieder deutlich übertreffen. Also große Erleichterung bei den Netflix-Aktionären. Netflix bringt es nun bereits auf 137 Millionen Kunden. Die Wall Street hatte lediglich mit einem Abonnentenzuwachs von 5,3 Millionen gerechnet. 

  • Zehn Jahre Musikdienst Spotify: Holpriger Start in Deutschland, heute etablierter digitaler Kanal

    Streaming greift nicht nur die TV-Sender an, sondern hat sich auch fest in der Musikbranche etabliert. Früher war das unvorstellbar, überall Musik hören zu können. Teenager verbrachten einst unzählige Stunden in Plattenläden, um neue Alben zu entdecken. Doch dann kam das Internet, das die Musikindustrie komplett umkrempelte. Spotify hat einiges dazu beigetragen und ist nun schon 10 Jahre am Markt.

  • Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

    Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben sich längst als Platzhirsche etabliert. Ist der Markt in Deutschland schon gesättigt? Dies legt die Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens nahe. Wachstum sei aktuell nur noch über die parallele Mehrfachnutzung der Dienste möglich.

  • Von der klar erkennbaren Produktstimme bis zur Integration der Smartspeaker: So anspruchsvoll ist Audio-Marketing

    Radiowerbung ist einfach und erfolgreich – aber auch ein bisschen langweilig. Man produziert einen 20 oder 30 Sekunden langen Spot und platziert ihn im Werbeblock der wichtigsten Radiosender. Fertig. Doch die Digitalisierung hat in den letzten Jahren aus Radio Audio gemacht.

  • „Online-Händlern drohen Unterlassungsklagen“: Geoblocking ist ab Dezember 2018 Vergangenheit

    Wie wichtig ist die neue Verordnung, die ungerechtfertigtes Geoblocking im Binnenmarkt verbietet? Dr. Philipp Asbach von SKW Schwarz Rechtsanwälte, spezialisiert auf internationales Handels- und Vertriebsrecht, spricht im Interview über unterschiedliche Sanktionen, wenn sich ein Händler nicht an die Auflagen hält und über technische Herausforderungen.

  • Geoblocking abgeschafft: Das Digital-Abo jetzt mit auf die Reise nehmen

    Netflix oder SkyGo, iTunes oder Maxdome: Nun können Nutzer diese Dienste auch im EU-Ausland nutzen. Das neue Gesetz zur "grenzüberschreitenden Portabilität" bezahlter Inhaltsdienste wie Netflix & Co tritt in Kraft. Was bedeutet das für Nutzer und Onlinedienste?

  • Interne Dokumente belegen erstmals, wie Amazon mit Prime Video massiv neue Kunden gewinnt

    Der Nachrichtenagentur Reuters liegen interne Dokumente von Amazon vor, die erstmals einen Einblick in die Kosten-Kalkulation hinter Amazons Streaming-Dienst Prime Video erlauben. Demnach nutzt Amazon das Prime Video-Angebot vor allem, um Neukunden für eine Prime-Mitgliedschaft zu gewinnen. Amazon hat eine interessante neue Mess-Methode für den Erfolg von Serien entwickelt.

  • Netflix-Quartalsbilanz: Streaming-Pionier steigt zum 100 Milliarden-Dollar-Koloss auf

    Der Hollywood-reife Traumlauf geht weiter: Netflix konnte erneut die Erwartungen der Wall Street pulverisieren. Nach einem Rekordzuwachs von 8,3 Millionen neuen Abonnenten zwischen Oktober und Dezember bringt es der Streaming-Video-Pionier nun bereits auf 117,6 Millionen zahlende Kunden.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

E-Sport-Sektor: P7S1 will von Gaming-Boom profitieren und den Bereich aus der Nische führen

ProSieben.Sat1 erschließt ein neues Geschäftsfeld und drängt auf den E-Sport-Markt. Der Münchener Medienkonzern…

Teil 2 der Reihe „Flop- und Trend-Themen im Marketing“: Von Customer-Centricity über Machine-Learning und Chabots bis hin zu Influencer-Marketing

Im zweiten Teil der Reihe „Flop- und Trend-Themen“ reden die Experten über die…

YouTube-Ranking 2018: Welche Marken in diesem Jahr besonders stark gewachsen sind

Wer hat die größte organische Reichweite auf Youtube? Dieser Frage ist die RTL-Group-Tochter…

Anzeige