Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Start-up

  • Felix Huber, Nordeuropa-Chef von Stripe: „Wir wickeln Zahlungen für viele der innovativsten Unternehmen der Welt ab“

    Der 26-Jährige Ire John Collison ist seit November 2016 der jüngste Selfmade-Milliardär der Welt. Warum? Weil er mit seinem Bruder den PayPal-Konkurrenten Stripe gegründet hat. Felix Huber leitet seit Mai 2014 die Region Nordeuropa bei Stripe. Zuvor war er als Engagement Manager bei McKinsey & Company tätig. Im Interview erzählt er, was der Unterschied zur Konkurrenz ist, und wie Stripe in Entwicklerkreisen sehr schnell sehr bekannt wurde.

  • Start-up-Serie Hamburg: Machen statt schnacken

    In Hamburg gibt es wenige Partypreneure. Denn hier muss sich schnell zeigen, ob eine Geschäftsidee trägt – keine Zeit und kein Geld für wilde Eskapaden à la Berlin. Eine Start-up-Spezialität der Hansestadt sind die zahlreichen Spieleschmieden. Teil fünf der absatzwirtschaft-Serie

  • Vom Start-up zu einem der größten Dirndl-Anbieter Deutschlands – Sibilla Kawala schafft den Aufstieg mit Limberry

    Sibilla Kawala hat sich mit ihrem Dirndl-Konfigurator einen echten Namen in der Trachten-Branchen gemacht. Vielen ist die Hamburgerin vor allem wegen ihres Auftritts in der Höhle des Löwen bekannt, die sie erfolgreich mit einem Deal mit Judith Williams und Carsten Maschmeyer verließ. Im Interview mit absatzwitschaft spricht die Doktorandin über ihren Aufstieg als Gründerin.

  • Mit 26 schon Milliardär: Diese europäischen Hacker, Gründer, Techies stehen auf der Forbes-Liste „30 under 30“

    Forbes hat mal wieder die Liste der einflussreichsten Stars "unter 30 Jahren" herausgegeben. Jedes Jahr aufs Neue erinnert die Liste daran, dass es Menschen unter 30 gibt, die erfolgreich gegründet haben und damit die Welt verändern. Wir stellen einige europäische "30 under 30" vor.

  • Start-up-Serie: Berlin will weg vom „Möchtegern“-Valley

    Noch beschleunigt der Start-up-Motor Berlin zwar nicht wie ein Tesla. Aber das trendige, kreative, polyglotte Gründervehikel schickt sich an, Stoff zu geben – und feiert mit erfahrenen Gründern und findigen Finanziers erste Erfolge.

  • Sebastian Pollok, Gründer von Amorelie: „Wir sind älter geworden“

    Amorelie ist inzwischen vier Jahre alt und wird zu 75 Prozent von ProSiebenSat1 gehalten. Dennoch sind die Gründer Sebastian Pollok und Lea-Sophie Cramer immer noch mit Freude an Bord und haben Perspektiven für die Weiterentwicklung des Erotik-Versenders. Eine davon sind starke Eigenmarken.

  • Wo steht der Standort Deutschland? Nachwuchs top, Start-ups flop

    Das Land der Ingenieure und Tüftler fremdelt noch mit der neuen digitalen Welt. Die aktuelle Deloitte-Studie „Digitale Wettbewerbsfähigkeit – Wo steht der Standort Deutschland?“ identifiziert im OECD-Vergleich Stärken und Schwächen in den Schlüsselbereichen Talente, Start-up-Kultur sowie Investitionen.

  • Start-up-Serie: Weißwurst, Tech und altes Geld

    Die Gründerszene Münchens hat in den vergangenen Jahren einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht. Teil eins der absatzwirtschaft-Serie über Start-up-Regionen in Deutschland

  • Start-up-Serie: Stuttgarter Ursuppe

    Der Südwesten Deutschlands ist aufgewacht: Künftig haben Techies dort mehr Chancen. Teil zwei der absatzwirtschaft-Serie über Start-up-Regionen in Deutschland

  • Start-up-Serie: Sachsen holt auf

    Ostdeutschland hat Gründern nichts zu bieten? Irrtum. In Dresden und Leipzig werden sie hofiert. Teil vier der absatzwirtschaft-Serie über Start-up-Regionen Deutschlands.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Ein neu aufgelegter Klassiker: Nokia 3310 kommt zurück

Snake is back: Der finnische Anbieter HMD Global, der Geräte unter der Marke…

Opel-CMO Tina Müller: Strategie bleibt trotz Übernahme

Die Verkaufsverhandlungen von GM und PSA Peugeot Citroen zur Übernahme von Opel sind…

14. Verleihung des Best Brands Awards

Best Brands – das Event, das sich seit 2004 zur Branchenveranstaltung des Jahres…

Werbeanzeige