Suche

Werbeanzeige

Themenseite: Spiel

  • 40 Prozent der Super Bowl-Zuschauer sind keine Fans: 12 Dinge, die man über diesen Tag wissen sollte

    Der 52. Super Bowl findet zwischen dem AFC-Champion New England Patriots und dem NFC-Champion Philadelphia Eagles am 4. Februar im U.S. Bank Stadium in Minneapolis statt. Der Super Bowl ist in Amerika ein Megaevent. Hier gibt's skurrile und wichtige 12 Fakten zum Spiel und den Spielern.

  • Die neue Lust an Offline

    „Augmented Worlds“ haben in diesem Jahr endgültig den Durchbruch geschafft. So hat das Monster-Spiel Pokémon Go derzeit mehr aktive Nutzer als Facebook, Twitter und Instagram. Doch was sind die Gründe, die eine augmentierte, also digital erweiterte Realität so faszinierend macht? Vier Lehren lassen sich aus dem globalen Pokémon-Hype ziehen.

  • Der Pokémon Go-Hype ist vorbei

    Das Internet-Phänomen des Sommers kühlt ab: Das beliebte Mobil-Spiel Pokémon Go verliert nach und nach seine Anziehungskraft. Wie Bloomberg unter Verweis auf zahlreiche Marktforscher berichtet, sind die Nutzer massiv zurückgegangen. Pokémon-Lizenzgeber Nintendo versucht unterdessen, den nachlassenden Hype doch noch zu monetarisieren – mit dem Tracker Pokémon Go Plus.

  • „Sorry Netflix, ich hab jetzt ’ne Affaire“: Die grenzelose Begeisterung für PokémonGo

    Das wohl beliebteste Videospiel der 90er Jahre ist zurück und zwar als App. Bereits seit einer Woche können US-Bürger mit ihrem Handy auf Pokémon-Jagd gehen. Für deutsche Nutzer wurde die PokémonGo-App erst in dieser Woche offiziell freigeschaltet. In den sozialen Netzwerken führte das zu einer Menge kuriosen und witzigen Reaktionen.

  • Super Bowl Spots: Fünf Millionen Dollar für 30 Sekunden

    Das größte US-Fernseh-Sportevent, der Super Bowl, erreicht Millionen von Zuschauern weltweit. Für diese Reichweite greifen Werbungtreibende tief in die Tasche. Einige sollen mehr als fünf Millionen US-Dollar für einen 30-Sekunden-Werbespot zahlen