Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: selbstfahrendes Auto

  • Editorial: #Dieselgate und die Stunde der Auto-Piloten

    Von allen Trendvokabeln, die derzeit in Unternehmen wie auf Fachkongressen herumschwirren, ist disruptiv die gefürchtetste. Der Begriff steht für einen Veränderungsprozess, in dem es für ganze Branchen buchstäblich ums Überleben geht und die Zeit für eine geordnete Anpassung an die neuen Verhältnisse fehlt. Für Manager führt dies in eine Stresssituation, auf die sie oftmals nicht vorbereitet sind, meint der Herausgeber der absatzwirtschaft im Editorial der absatzwirtschaft 11/2015

  • Wall Street Journal: Das elektrische Apple iCar soll schon 2019 losrollen

    Grünes Licht für das Apple-Auto: Wie das Wall Street Journal berichtet, soll sich der Techpionier für den Bau eines Elektroautos entschieden haben. Wie das Murdoch-Blatt berichtet, wolle Apple dafür seine Geheimunit names "Project Titan" auf 1.800 Mitarbeiter verdreifachen. Schon in vier Jahren soll das iCar ausgeliefert werden, will das WSJ erfahren haben

  • Ford plant autonomes Auto, das sich in eine Lounge verwandelt

    Ford ist der nächste Autohersteller, der an einer fahrerlosen Technologie arbeitet. Das Unternehmen entwickelt ein selbstfahrendes Fahrzeug, dessen Sitze sich während der Fahrt nach innen drehen lassen, um den Wagen in eine Lounge zu verwandeln, berichtet Business Insider. Neu ist die Idee allerdings nicht.

  • Gibt es bald ein iCar? Apple will Test-Anlage für Autos nutzen

    Es gibt einen neuen Beleg für das geheimnisvolle Auto-Projekt von Apple: Der iPhone-Konzern sucht Zugang zu einem Testgelände, auf dem oft auch selbstfahrende Fahrzeuge erprobt werden. Dem Guardian und der Financial Times liegen Anschreiben von Apple bei einer früheren Militärbasis in Kalifornien vor, die bereits von anderen Autobauern genutzt wurde

  • Billiges Öl bereitet die Bühne für konventionelle Autos in Genf 2015

    Genf ist Treffpunkt der Autogranden. Alles was Rang und Namen hat promeniert in Genf. Der Patriarch des VW-Konzern Ferdinand Piëch, der sein ganzes Leben in den Dienst gestellt hat, den weltgrößten Autobauer zu schaffen, ist genauso Dauergast in Genf wie Ratan Tata, der mit der Tat-Gruppe einen der wichtigsten Industriekonglomerate Indiens geformt hat. Der Genfer Autosalon repräsentiert die Autowelt.

Kommunikation

BMW ist sauer: Daimler und Volkswagen stellen Kronzeugenantrag um Strafe zu verhindern

BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur Aufklärung beizutragen. "Wir waren irritiert", sagte BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Daimler und Volkswagen versuchen so die Strafe gering zu halten. Ein guter Weg? mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Deutsche Großstädte, vor allem München, sind mangelhaft auf Elektromobilität vorbereitet

Das Rennen um die Elektroautos hat weltweit Fahrt aufgenommen. So wurden in China…

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

Werbeanzeige