Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Samsung

  • Samsung facht zur CES 2017 Systemstreit bei TV-Technik an, TCL bringt neues Blackberry

    In Las Vegas trifft Tradition auf neueste Technologien: Die Consumer Electronic Show (CES) feiert ihr 50-Jähriges. Zum Jubiläum fahren Hersteller der Unterhaltungselektronik ihre neuesten Produkte auf. Samsung nutzt die CES, um vom Smartphone-Desaster der vergangenen Monate abzulenken und konzentriert sich in diesem Jahr auf TV-Geräte – mit einem Angriff auf LG. Der chinesische Konzern TCL bringt ein neues Blackberry auf den Markt.

  • Studien der Woche: Rabatte und Social Selling werden immer wichtiger und Adidas ist beliebteste Marke

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • „Nicht wegen Brexit“: LG zieht nach Deutschland und verlässt London

    Der Elektronikhersteller LG will in Europa stärker auftreten. Nun verlagert das Unternehmen seine Europa-Zentrale nach Frankfurt - verlässt Ratingen und London – aber anscheinend nicht als Auswirkung des Brexit. Dazu bietet LG allen Mitarbeitern an, mit dem Unternehmen nach Frankfurt umzuziehen.

  • Note 7-Gate: Wie Samsung die Krise falsch kommunizierte

    Das Debakel um das explodierende Phablet Galaxy Note 7 kostet Samsung Milliarden. Maßgeblichen Anteil am Fiasko hat auch die defensive Kommunikationspolitik der Südkoreaner, die nur zugaben, was ohnehin schon bekannt war. Den Preis zahlt nun die Marke.

  • Umsatz-Verlust von 17 Milliarden Dollar: Samsung stellt Note 7-Produktion komplett ein

    Es ist der absolute Worstcase in der Geschichte der Smartphone-Industrie: Samsungs Note 7 explodierte, musste weltweit zurückgerufen werden, doch auch Ersatzgeräte wurden zum Sicherheitsrisiko. Die Folge: Nicht nur der Verkaufs-, sondern nun auch der komplette Produktionsstopp.Die Konsequenzen haben Analysten berechnet: Samsung dürfte der Super-GAU Ausfälle von 17 Milliarden Dollar einbrocken.

  • Rio 2016: Die besten Werbespots rund um die Olympischen Spiele

    Am Freitag ist es so weit: Nach vier langen Jahren gehen tausende von Leistungssportlern bei den Olympischen Sommerspielen wieder an den Start. Das Sportspektakel in Brasilien ruft auch Werbungtreibende auf den Plan. Ob Sponsor oder Ambush-Marketer: Wir zeigen, wie die Welt mit #Rio2016 wirbt.

  • Olympische Spiele in Rio: Möglichkeiten und Grenzen von Ambush-Marketing

    Knapp einen Monat nach dem Finale der Fußball-Europameisterschaft beginnt nun mit den Olympischen Spielen in Rio das nächste werbe- und medienwirksame Sportgroßereignis. Hierbei vergeben die Veranstalter exklusive Werberechte an eine limitierte Anzahl von Sponsoren. Doch wie profitieren Unternehmen ohne offizielle Werbepartnerschaft mit gezielten Werbeaktionen vom positiven Image des sportlichen Events?

  • Virtual Reality: Über 185.000 Kunden griffen bisher zu VR-Brillen von Samsung

    Ob auf Tauchgang durch die Weltmeere oder im raumfüllenden Film-Spektakel: Die 3D-Simulationen von Virtual Reality-Brillen sind (nicht nur) für die Branche ein großes Versprechen. Für Samsung offenbar auch in finanzieller Hinsicht: Über 185.000 VR-Brillen seien bis dato über die Ladentheke gegangen, vermeldet der Technik-Konzern.

  • Das Comeback von Nokia: Eine Frage der Produktkategorie

    Eine oder sogar DIE Marketingnachricht der vergangenen Woche war, dass Nokia wieder in den Markt für Mobiltelefone beziehungsweise Smartphones einsteigen wird. Dazu hieß es etwa auch auf absatzwirtschaft.de: „Das Comeback der Woche: Nokia ist wieder da“

  • Realtime mal anders: Wie Samsung in Echtzeit die IFA in Berlin kaperte 

    Echtzeit-Marketing heißt Automatisierung? Nicht unbedingt, meinen Samsung, Leo Burnett und Starcom. Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin fiel für die Koreaner der Startschuss zu einer neuen Ära des Marketings: der Kommunikation in Echtzeit – und von Mensch zu Mensch. Ein Kraftakt im Marketingalltag eines Großkonzerns

Kommunikation

Die Finalisten des Marken Awards, Trumps Übernahme, Fusion von NIKI und TUIfly und das WEF

In dieser Woche kam die Jury des Marken-Awards 2017 zusammen, um die Gewinner unter 10 großen Marken zu finden. Dazu sorgte Trump bei der Presse wieder einmal für Aufregung, der WEF erhält eine Einführung in Sachen Brexit und NIKI und TUIfly einigen sich auf einen Namen. Unser Wochenrückblick. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

So werben Perwoll, Adidas und Coca Cola zur Berliner Fashion Week auf Instagram

Mittlerweile ist sie zu einer wahren Institution in der internationalen Modeszene geworden, die…

Online- und Offline-Shopping: Warum das Produkt den Kaufort bestimmt

Auf dem Sofa per Smartphone bestellen und im Laden abholen, im Supermarkt den…

Die Finalisten des Marken Awards, Trumps Übernahme, Fusion von NIKI und TUIfly und das WEF

In dieser Woche kam die Jury des Marken-Awards 2017 zusammen, um die Gewinner…

Werbeanzeige