Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Red Bull

  • 30 Jahre Red Bull: So beflügelt man das eigene Markendenken

    Seit 30 Jahren verleiht die Marke Red Bull sich selbst und anderen Flügel. Dabei war der Start der Marke in Österreich alles andere als einfach. Machte man im ersten Jahr 1987 800.000 Euro Umsatz, waren es im zweiten 1,6 Millionen und im dritten 2,8 Millionen. Der echte Umsatzdurchbruch gelang erst 1994 mit der Eroberung des deutschen Marktes. Red Bull sollte nicht nur die Umsatzzahlen beflügeln, sondern vor allem auch das Markendenken anderer Unternehmen.

  • Red Bull, Telekom und Veltins: Das sind die Top 10 Sponsoring-Marken der Bundesliga

    Welchen Mehrwert Marken durch Sponsoring erzielen, analysiert der „Deutsche Sponsoring-Index“ – diesmal für das Sportsegment Fußball. Die Studie geht auch der Frage nach, wie Sponsoring bei den Konsumenten ankommt. Ergebnisse des Index 2016: Red Bull, die Deutsche Telekom und Veltins sind Spitzenreiter unter den Sponsoren, das Ranking der Vereine führen der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 an

  • Servus TV sendet weiter, Apple-Chef-Debatte und eine Klage wegen zu viel Eis

    Doch kein Störbild: Servus TV sendet weiter. Apple kommt nicht zur Ruhe: Nach enttäuschenden Zahlen reißt die Kritik an Chef Tim Cook nicht ab. Und Starbucks soll sich wegen zu viel Eis vor Gericht verantworten – unser Wochenrückblick.

  • Content Marketing: Wo bleiben die klaren Strategien und Ziele?

    Rund 80 Jahre nach Erfindung des Content Marketings feiert die Disziplin ein beachtliches Comeback. Weil Paid und Social Media zunehmend in Frage gestellt werden, investieren Unternehmen in die Erstellung eigener Inhalte. Die meisten allerdings nur halbherzig

  • Standstreifen statt Überholspur: Formel 1 in der Identitätskrise

    Mit der neuen Saison gehen in der Formel 1 neue Probleme an den Start. Dauernd veränderte Reglements stoßen nicht nur Fans sauer auf. Auch Teams wie Red Bull proben den Aufstand und drohen mit Ausstieg. Das Zuschauerinteresse schwindet, Geldgeber ziehen sich zurück – eine Rennserie in der Krise.

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Werbeanzeige