Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Programmatic Advertising

  • absatzwirtschaft wird Medienpartner der für Programmatic Advertising Konferenz d3con

    Die weltweit führende Fachkonferenz für Programmatic Advertising "d3con" weitet ihr Partner-Netzwerk aus – mit dabei ist auch die absatzwirtschaft als neuer Medienpartner. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Konferenzmotto „The rise of AI in Digital Advertising“.

  • Dmexco-Special: 2017 – das Jahr, in dem Programmatic zu Predictive Marketing wurde

    Die Welt des Digitalmarketings dreht sich schnell – und das trifft wohl auf den Bereich Programmatic in besonderem Maße zu. Auch in diesem Jahr haben wieder etliche neue Akteure den Markt betreten (wie z.B. Accenture Interactive und Clear Channel) und bei den Cannes Lions hat Ad Tech abermals deutlich an Bedeutung gewonnen. Nun steht die diesjährige dmexco ins Haus und selbstverständlich wird wieder einmal eine wichtige Frage im Raum stehen: Wie geht es mit der datengetriebenen, programmatischen Werbung weiter?

  • Klick-Betrug bei Online-Werbemitteln: Ad-Fraud-Rate liegt in Deutschland bei nur 2,2 Prozent

    In der deutschen Digital-Branche ist Klickbetrug auf Werbeanzeigen offenbar ein deutlich kleineres Problem als in anderen Ländern. Das meldet der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), der im Vorfeld der Vermarktermesse dmexco einen Qualitätsreport erstellt hat. Für diesen hat er eine Ad Fraud-Rate errechnet, die lediglich bei 2,2 Prozent liegt. Darüber hinaus hat sich der Verband auch mit dem Erfolg von Programmatic Advertising befasst.

  • Experten-Interview: Programmatic Creation ist längst keine Vision mehr

    Programmatic Creation ist schon lange umsetzbar, den Agenturen fehlt es nur an Mut, sich an neue technische Möglichkeiten zu wagen. Das sagt Ole John, Chief Operating Officer bei Impossible Software, ein Hamburger Anbieter für Software und Dienstleistungen rund um die dynamische Individualisierung von Videoinhalten in Echtzeit. Im Gespräch mit absatzwirtschaft erklärt er, wie er zu dieser Auffassung gelangte.

  • Teil 2: Licht an für die Automatisierung! Licht aus für die Kreation?

    Im zweiten Teil fragen wir uns: Ist Programmatic Creation Unheil oder Chance? Was bedeutet die Technologie für die Kreativschaffenden?

  • Teil 1: Licht an für die Automatisierung! Licht aus für die Kreation?

    Programmatische Werbung – das verbindet jeder sofort mit Technologie, garantiert aber nicht mit kreativer Schöpfung. Doch sind Kreation und unbeseelte Daten wirklich unverträglich oder eröffnet ihre Konfrontation durch Programmatic Creation neue Chancen?

  • Top-Studie: Süßwaren, Schuhe, Hosen – bei diesen Produkten wechseln die Deutschen am häufigsten die Marke

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Programmatic: Mediaplanung ohne Seele? Wir können es besser!

    Gastautor Siamac Alexander Rahnavard, Managing Partner und Gründer der Full-Service-Agentur Echte Liebe, widmet sich in einer kritischen Auseinandersetzung dem automatisierten Mediahandel und fragt: Sind wir digitalen Mediaagenturen wirklich Diener einer seelenlosen Maschinerie, die blindlings lieblose Werbemittel in markenschädigende Umfelder ausspuckt?

  • Neue Qualitätsmaßstäbe im Programmatic Advertising

    Mehr Effizienz ohne Qualitätseinbußen verspricht die Pre-bid-Analyse im Programmatic Advertising. Durch die Integration dieser neuen Technologie wird die Relevanz des beworbenen Mediainventars nun schon vor dem Gebotsvorgang bewertet und dem automatisierten Handel damit der nötige Feinschliff verpasst.

  • Siamac Rahnavard, Fokusgruppe Programmatic beim BVDW: „Damit der Markt effizient wachsen kann, braucht es Regeln“

    Der BVDW veröffentlichte Ende November einen Code of Conduct für die Marktteilnehmer im Segment Programmatic Advertising. Ist dieser ein zahnloser Tiger oder schafft er neues Marktwachstum? Absatzwirtschaft sprach mit Siamac Rahnavard, dem stellvertretenden Leiter der Fokusgruppe Programmatic beim BVDW und Hauptinitiator des Code of Conduct.

12

Digital

WPP-Chef: Amazons Werbegeschäft ist „ein Pickel, der brutal wächst“

Der Aufschwung geht weiter. Allein in der vergangenen Woche legte der E-Commerce-Riese weitere acht Prozent an Wert zu und notiert mit einem Börsenwert von über 700 Milliarden Dollar nur minimal unter Allzeithochs. Ein Treiber des Börsenaufschwungs, der Amazon seit Jahresbeginn schon wieder um 24 Prozent nach oben beförderte, ist ein wenig beachteter Konzernbereich, dem der Chef der weltgrößten Werbeagentur "unerbittliches Wachstum" voraussagt: das Anzeigengeschäft. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Aus zwei Welten wird wohl niemals eine: Aldi Nord und Süd winken ab – trotz gemeinsamer, enger Strategie

Es scheint so, als würden Aldi Nord und Aldi Süd darauf hinarbeiten, mehr…

„Emoticons haben in beruflichen E-Mails nichts zu suchen“. Oder doch? :)

:-), :-( oder ;-): Private Nachrichten an Freunde und Bekannte sind voll mit…

Attraktiver machen für Werbekunden: Ein neuer Snapchat-Newsfeed und Öffnung von Snap Maps sollen dabei helfen

Snap-CEO Evan Spiegel rödelt fleißig in seiner Messenger-App Snapchat, um sie für ältere…

Werbeanzeige