Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Programmatic Advertising

  • Die Daten-DNA: Drei wichtige Trends im Data Driven Advertising

    Als Data Driven Advertising vor mehr zehn Jahren Thema wurde, waren die Erwartungen entsprechend hoch, die Hürden auch. Die Ernüchterung folgte spätestens 2018 mit den Skandalen um Cambridge Analytica und Facebook sowie der DSGVO.

  • Ohne Daten kein Programmatic Advertising – setzt die DSGVO automatisierter Werbung jetzt ein Ende?

    Programmatic Advertising nutzt die Interessen, Vorlieben und Daten der Konsumenten, um Werbung zu individualisieren. Doch ist diese Vorgehen überhaupt mit der Datenschutzgrundverordnung und einer möglichen E-Privacy-Verordnung vereinbar?

  • RMS-Digitalchef Frank Bachér über die Entwicklung von Online Audio, Datenschutzbedenken der Nutzer und Konkurrenz durch US-Firmen

    Programmatic Advertising nimmt im Online Audio-Bereich an Fahrt auf. Im Gespräch erläutert Digitalchef Frank Bachér die Strategie von Audiovermarkter RMS und dessen im Herbst startender Datenplattform. Außerdem spricht er über die Herausforderungen einer möglichen ePrivacy-Verordnung und die derzeitige Zurückhaltung von Amazon, Google & Co.

  • Digitale Werbung nervt? Nein, mit Programmatic Creativity nicht!

    Seit Jahren schreitet die Verwendung von Daten in der Digitalen Werbung voran. Was als Targeting begann und sich über Realtime Advertising fortsetzte, ist inzwischen bei „Programmatic Creative“, das heißt der automatisierten, datenbasierten Dynamisierung von Werbemitteln, angekommen.

  • absatzwirtschaft wird Medienpartner der Programmatic-Advertising-Konferenz d3con

    Die weltweit führende Fachkonferenz für Programmatic Advertising "d3con" weitet ihr Partner-Netzwerk aus – mit dabei ist auch die absatzwirtschaft als neuer Medienpartner. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Konferenzmotto „The rise of AI in Digital Advertising“.

  • Dmexco-Special: 2017 – das Jahr, in dem Programmatic zu Predictive Marketing wurde

    Die Welt des Digitalmarketings dreht sich schnell – und das trifft wohl auf den Bereich Programmatic in besonderem Maße zu. Auch in diesem Jahr haben wieder etliche neue Akteure den Markt betreten (wie z.B. Accenture Interactive und Clear Channel) und bei den Cannes Lions hat Ad Tech abermals deutlich an Bedeutung gewonnen. Nun steht die diesjährige dmexco ins Haus und selbstverständlich wird wieder einmal eine wichtige Frage im Raum stehen: Wie geht es mit der datengetriebenen, programmatischen Werbung weiter?

  • Klick-Betrug bei Online-Werbemitteln: Ad-Fraud-Rate liegt in Deutschland bei nur 2,2 Prozent

    In der deutschen Digital-Branche ist Klickbetrug auf Werbeanzeigen offenbar ein deutlich kleineres Problem als in anderen Ländern. Das meldet der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), der im Vorfeld der Vermarktermesse dmexco einen Qualitätsreport erstellt hat. Für diesen hat er eine Ad Fraud-Rate errechnet, die lediglich bei 2,2 Prozent liegt. Darüber hinaus hat sich der Verband auch mit dem Erfolg von Programmatic Advertising befasst.

  • Experten-Interview: Programmatic Creation ist längst keine Vision mehr

    Programmatic Creation ist schon lange umsetzbar, den Agenturen fehlt es nur an Mut, sich an neue technische Möglichkeiten zu wagen. Das sagt Ole John, Chief Operating Officer bei Impossible Software, ein Hamburger Anbieter für Software und Dienstleistungen rund um die dynamische Individualisierung von Videoinhalten in Echtzeit. Im Gespräch mit absatzwirtschaft erklärt er, wie er zu dieser Auffassung gelangte.

  • Teil 2: Licht an für die Automatisierung! Licht aus für die Kreation?

    Im zweiten Teil fragen wir uns: Ist Programmatic Creation Unheil oder Chance? Was bedeutet die Technologie für die Kreativschaffenden?

  • Teil 1: Licht an für die Automatisierung! Licht aus für die Kreation?

    Programmatische Werbung – das verbindet jeder sofort mit Technologie, garantiert aber nicht mit kreativer Schöpfung. Doch sind Kreation und unbeseelte Daten wirklich unverträglich oder eröffnet ihre Konfrontation durch Programmatic Creation neue Chancen?

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Anzeige