Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Produkt

  • Gerüchte um Apple-Event im März: Vorschau auf iPhone 6c, Apple Watch 2.0 und neue MacBooks?

    Seit einigen Tagen kursieren die Gerüchte, dass Apple bereits im März zur nächsten Keynote lädt, auf der die neue Apple Watch, neue MacBooks, ein neues iPad Air und das 4-Zoll-iPhone präsentiert werden sollen

  • Die acht Erfolgs-Regeln einer Produkteinführung mit Hilfe von Live-Kommunikation

    Die Live-Kommunikation hat in den letzten Jahren für Marken und Unternehmen massiv an Bedeutung gewonnen. Dies gilt insbesondere beim strategischen Thema „Produkteinführungen“. Denn Marketers haben erkannt, dass es sinnvoll ist, den direkten Kontakt zur Zielgruppe zu suchen und sie über die Marken- und Unternehmensbotschaften an das jeweilige Produkt heranzuführen

  • Deutscher Marketing Tag 2015: Mobile Marketing der nächsten Generation

    Auf dem deutschen Marketing Tag 2015 ging es auch um Mobile Marketing. Denn 60 Prozent der Deutschen sind mehrmals am Tag mit dem Smartphone online. Mobile wird zum Dienstleister aller Art. Doch wie nutzen Unternehmen mobile jetzt schon? Vier Experten stellen ihre Entwicklungen vor

  • Wissen was User wollen: 5 Fakten zum Searchbasierten Targeting

    Für die effiziente Zielgruppenansprache sind keine aufwändigen und teuren Lösungen erforderlich. Suchbasiertes Targeting richtet Werbung auf einfache Weise an den Interessen der Internetnutzer aus

  • Werbung mit UVP verringert Informationspflichten

    Unternehmen, die bei ihrer Produktwerbung den Preis nennen, müssen auflisten, bei welchen Händlern das Produkt gekauft werden kann. Problematisch ist dies für Hersteller und Franchisegeber, denn die Liste der Verkaufsstätten kann sehr lang werden. Einem Urteil des OLG München zufolge sind die umfangreichen Händlerinformationen aber nicht zwingend, wenn mit einem unverbindlichen Verkaufspreis (UVP) geworben wird

  • Drei goldene Regeln zur Kundenbindung am Point of Sale

    Seien wir ehrlich: Das Internet hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Technologien und Liefermodelle sind schnell zur Normalität geworden. Der Konsument scheint mit dem Internet „das gelobte Land“ gefunden zu haben. Die Crux: Wer alles mit einem Klick haben kann, hat erstens eine niedrige Toleranz zu warten und sucht zweitens gerade deshalb nach der persönlichen „unique snowflake“, also dem ganz besonderen Etwas

  • Auskunftsansprüche von Kunden an Banken: Markenrechturteil kippt Bankgeheimnis

    Der BGH hatte darüber zu entscheiden, ob eine Bank sich gegenüber einem Inhaber von Markenrechten auf ihr Bankgeheimnis hinsichtlich Namen und Adresse eines Kontoinhabers berufen darf, wenn über dieses Konto der Zahlungsverkehr im Rahmen einer „offensichtlichen Markenrechtsverletzung“ abgewickelt wurde

  • Hybride Kunden als Chance: Offensive statt Resignation

    Hybrides oder multioptionales Kundenverhalten wird oftmals beklagt. Der Kunde sei nicht mehr analysierbar, planbar und steuerbar heißt es resigniert. Diese Auffassung kommt einer Kapitulation gleich und ist unambitioniert, sagt Wirtschaftspsychologe Florian Becker. Er plädiert für ein offensives Herangehen: Kunden die sich multioptional verhalten, sind gerade die interessanten, es sind gerade diejenigen, die am besten beeinflussbar sind, die nicht in starren Gewohnheiten gefangen sind und die nicht jede Entscheidung aufwändig optimieren.

  • Markenrechtliche Herausforderungen für deutsche Unternehmen in China

    China ist Deutschlands drittwichtigster Handelspartner und wird trotz aktueller Wirtschaftskrise ein wichtiger Markt für Deutschland bleiben. Deutschen Markenartiklern bieten sich hier nach wie vor viele Chancen, da chinesische Konsumenten nach verschiedenen Skandalen mit einheimischen Marken teilweise höheres Vertrauen in ausländische Markenware legen

  • Der größte Feind der Innovation: Das eigene Unternehmen

    Wetten, dass Sie von den folgenden Killerphrasen in den letzten zwei Wochen mindestens eine gehört haben? „Geht nicht!“ „Das haben wir noch nie so gemacht!“ „Das widerspricht jeder Erfahrung!“ Ihre Kollegen ersticken zielgerichtet jeden Anflug von Kreativität im Keim. Noch schlimmer: Ganze Bereiche Ihres Unternehmens scheinen einen ausgeprägten Abwehrmechanismus gegen neue Ideen entwickelt zu haben. Wie lässt sich das ändern?

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige