Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: online

  • Onlineumsatz nach kurzer Pause wieder auf Wachstumskurs

    Der deutsche E-Commerce-Markt kann in 2014 einen deutlichen Umsatzzuwachs verbuchen. Damit hat der Onlinehandel in Deutschland die kurze Phase der Stagnation überwunden. Die deutschen Top 100 E-Commerce-Händler erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz - mit physischen Gütern - von 21,6 Mrd. Euro

  • Studie: Berliner am längsten im Netz, Bayern eher Online-Muffel

    Die Deutschen sind aktuell 40 Stunden in der Woche im World Wide Web unterwegs - eine durchschnittliche Arbeitswoche. Besonders online-affine Bundesbürger surfen sogar noch 14 Stunden mehr. Die meiste Zeit verbringen die Berliner im Netz (50,6 Stunden), verhältnismäßig wenig dagegen die Bayern. Sie sind durchschnittlich nur knapp 36 Stunden wöchentlich online

  • Smartphone im Kaufprozess fest etabliert: 70 Prozent der Konsumenten suchen mobil nach Angeboten

    Dieses Jahr werden 14 Milliarden Euro mobil umgesetzt – doch nur jede vierte deutsche Händler-Webseite ist bisher mobil-optimiert. Mit der technischen Entwicklung geht auch eine Veränderung des Einkaufsverhaltens einher. Zwar ist das Smartphone primär noch kein Shopping-Kanal – nur 13 Prozent schließen darüber ihre Online-Bestellung ab – aber es hat sich längst als integraler Bestandteil des Kaufprozesses etabliert

  • AWA: Mobile Onlinenutzung wächst, während die Print-Leserzahl stark sinkt

    Bei vielen Themen hat das Internet als Informationsquelle jahrelang immer mehr Nutzer angelockt. Nun scheint eine Sättigung einzutreten, wie aus der aktuellen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) hervorgeht. Ob Politik, Wirtschaft oder Kultur – die Reichweiten stagnieren oder sind gar leicht rückläufig. Enorme Dynamik zeigt sich jedoch bei der mobilen Onlinenutzung: Jeder Zweite geht mit seinem Smartphone ins Netz.

  • Auf dem Vormarsch: 120 Millionen Euro für das Online-Möbelhaus Home24

    Home24, Europas größtes Online-Möbelhaus, gibt eine Finanzierungsrunde in Höhe von 120 Millionen Euro bekannt. Das zusätzliche Kapital stärkt die Bilanzstruktur zusätzlich und ermöglicht Investitionen für weiteres Wachstum in den acht bestehenden Märkten.

  • Coca Cola: „Die klassische Corporate Website ist nicht mehr zeitgemäß“

    Seit 2013 setzt Coca-Cola auf sein eigenes Online-Magazin. Bei der Coca-Cola-Journey steht Content rund um die Marke im Vordergrund. Die Plattform ist der Dreh- und Angelpunkt der Unternehmenskommunikation von Coca-Cola-Deutschland geworden. Im Interview mit absatzwirtschaft sprechen Kommunikationschef Patrick Kammerer und Herausgeberin des Magazins Hermin Bartelheimer über ihre bisherigen Erfahrungen.

  • Onlineshopper kaufen am liebsten Kleidung und Gebrauchsgüter

    Rund 45 Millionen Deutsche kaufen Waren und Dienstleistungen über das Internet, so eine vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Studie. Mit Abstand am populärsten sind Kleidung und Sportartikel die von 66% der Online-Shopper bestellt wurden. Nur wenige Verbraucher kaufen bislang allerdings mit dem Smartphone ein.

  • Bestes Marken-Momentum: BILDplus – Pionier für Paid Content

    Mit seiner konsequenten Digital-Strategie hat der Verlag Axel Springer aus BILD eine multimediale Medienmarke auf allen Kanälen gemacht – und mit dem Bezahl-Abo BILDplus mutig einen lukrativen Weg beschritten.

  • Online-Reiseportale: Für die mobile Kundschaft schlecht gerüstet

    Reiseanbieter verpassen bisher die Chance sich als digitaler, mobiler Reisebegleiter über die Buchung hinaus zu empfehlen. Von zwölf untersuchten Anbietern erreicht keiner die Gesamtwertung „gut“ im Bereich Usability. Dabei gehört die Reisebranche zu den Pionieren des E-Commerce.

  • Spiegel: Der Online-Anteil am Werbegeschäft steigt – der Rest nicht

    Der Spiegel erwirtschaftet 38 Prozent des Werbeumsatzes im Internet – dazu kommt aber die Botschaft, dass der gedruckte Spiegel in der Vermarktung zehn Prozent weniger erwirtschaftet hat als 2013.

Digital

Trotz Besucherrückgang, zufriedene Cebit-Veranstalter: Von Robotics und Future Mobility bis hin zu Blockchain

Hat der neue Dreiklang aus Expo, Konferenz und Networking-Event gefruchtet? Auf der Cebit kamen mehr als 2 800 Unternehmen, mehr als 600 Sprecher auf zehn Bühnen und 370 Startups aus Europa, Afrika und Asien zusammen. Obwohl die Besucherzahlen wieder rückläufig waren, sind die Veranstalter zufrieden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: KI-Anwendungen sind in Marketing und Kommunikation noch unterrepräsentiert

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis offenbart, dass bislang gerade mal fünf…

„Mexikanern beim Aufwärmen zugucken?“ Rewe erntet Shitstorm mit witzig gemeintem WM-Tweet

Es sollte ein Witz über die neue Tex-Mex-Pizza von Rewe sein. So wollte…

Wie Jack Dorsey zum Rockstar-CEO wird und Twitter den Turnaround beschert

Mehr als zwei Jahre war Twitter der Prügelknabe der Wall Street. Nun gelingt…

Anzeige