Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: online

  • E-Mail-Konten und Onlineprofile: Was tun mit dem digitalen Nachlass?

    Wer heute stirbt, hat kaum über sein digitales Erbe nachgedacht. Ein Fehler. Denn die Last der Nachlassverwaltung tragen die Angehörigen. Die Anzahl der „toten“ Onlineprofile nimmt täglich zu. Das Zeitalter von „Sterben und Vererben 2.0“ hat längst begonnen.

  • Mit ARITHNEA ins „Age of Me“

    Nur wer seine Kunden bei ihren persönlichen Interessen, in ihrer konkreten Situation und möglichst an ihrem aktuellen Standort abholt, gewinnt heute noch ihre Aufmerksamkeit. ARITHNEA zeigt auf der dmexco 2016 an zwei Messeständen und in der Speakers’ Corner, wie Unternehmen ihre Kundenansprache erfolgreich personalisieren – Showcase inklusive.

  • Mit drei Geräten online: Multi-Screen-Trend verstärkt sich

    Fast jeder dritte Deutsche geht mittlerweile mit drei Geräten online. Bei den unter 25-Jährigen sind es sogar schon 40 Prozent. Die Auswertung von Googles „Consumer Barometer“ zeigt, dass sich vor allem der Multi-Screen-Trend verstärkt.

  • Zu viel Aufwand: Warum Online-Bewerbungen bei Jobsuchenden für Frust sorgen

    Sich online zu bewerben ist inzwischen Standard, aber der Aufwand für eine Bewerbung ist für Jobsuchende weiterhin hoch. 40 Prozent der Deutschen würden sich häufiger bewerben, wenn die Bewerbungsverfahren schneller und einfacher wären.

  • So wenig Online-Händler bewerben ihre Apps

    Shopping-Apps sind 2016 das große Trendthema im Online-Handel. Eine aktuelle Umfrage des M-Commerce Spezialisten Shopgate zeigt jedoch, dass nur zwei von drei Shopping-App-Anbietern die eigene App aktiv bewerben, um Neukunden zu generieren.

  • Generation Entdecker: Warum die Jugend vermehrt auf Reisen geht

    Die Jugend entdeckt die Welt. Und auch die jungen Deutschen sind mit dabei. Denn für 97 Prozent gehören Reisen selbstverständlich mit zum Leben. So spielt auch das Internet und das Smartphone bei der Reiseplanung eine wichtige Rolle

  • Shopping-Innovationen in London: Wie der Handel von morgen heute schon aussehen kann

    Wer zum Shoppen nach London fährt, wird schnell merken, dass hier Innovation am Werk ist. Ob Nike, Burberry, Levis oder Hacket: Der Handel in der Hauptstadt Großbritanniens hat an Fahrt aufgenommen – und lässt hiesige Händler ganz schön alt aussehen.

  • Marc Schachtel, Geschäftsführer Parship: „Ziel aller Marketingmaßnahmen sind Neuregistrierungen“

    Wenn die Menge der Neukunden zum Qualitätsfaktor des Produktes gehört, dann wird Werbung zum integralen Bestandteil der Pflege der Bestandskunden. Parship sieht sich genau diesem Szenario gegenüber

  • ZAW: Die deutsche Werbewirtschaft gehört zu den Top 5 der Welt

    Die deutsche Werbewirtschaft hat sich in ihrer Gesamtheit im Jahr 2015 positiv entwickelt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Jahreserhebung des Dachverbands ZAW. Davon profitieren die einzelnen Bereiche und Werbeträger wie in den vergangenen Jahren in unterschiedlichem Umfang

  • Wie „mobile-ready“ sind deutsche Online-Händler?

    Das Thema Mobile gewinnt immer mehr an Relevanz. Konsumenten nutzen Tablets und Smartphones, um nach Produkten zu suchen und einzukaufen. Wie "mobile-ready" sind deutsche Online-Händler wirklich? Das hat Paypal gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Ipsos MORI im Rahmen einer Studie zum internationalen Handel näher untersucht.

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige