Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Marketing

  • Warum Unternehmen nicht nur einen ökologischen-, sondern auch ökonomischen Beitrag zum Gemeinwohl leisten sollten

    „Wir wollen den Kunden ein nachhaltiges Leben erleichtern". Ikea und andere Marken, wie H&M oder Rewe setzen auf Nachhaltigkeit. Doch ist das wirklich immer eine gute Tat oder kalkulierte PR?

  • Cambridge Analytica-Geschäftsführer Nix im asw-Interview: „Man kann doch keine Branche mit Freaks aufbauen“

    Mächtiger Manipulator oder völlig überschätzt? Seit ihrer Arbeit für Donald Trump steht die britische Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica (CA) im Zentrum der Aufmerksamkeit. Im asw-Interview sagt CA-Geschäftsführer Alexander Nix, was Mikrotargeting in der Bundestagswahl hätte bewirken können, warum er die AfD niemals unterstützen würde, wie sehr die Werbebranche im Umbruch ist und warum Steve Jobs ein Freak war.

  • Die Konsumenten von morgen: „Die Vorliebe für große Marken wird von den Eltern an die Kinder weitergegeben“

    Markenbildung beginnt schon in frühester Jugend. Anfangs haben Eltern den größten Einfluss, später werden sie von Medien und Communitys abgelöst. Wie der Nachwuchs tickt, verändert sich nicht nur mit dem Alter, sondern auch durch die Vielfalt digitaler Kommunikation. Marken müssen sich darauf einstellen.

  • Die passende Ansprache eines potentiellen Kunden: „Timing“ ist alles

    Potentielle Kunden zur richtigen Zeit mit den richtigen Inhalten abzuholen, erfordert eine ganzheitliche Betrachtung der Zielpersonen: Einerseits ist es möglich dies mithilfe von CRM-, demografischen-, sowie Verhaltens- und Responsedaten zu ermitteln, andererseits spielt hierbei immer öfter das sogenannte „Moment Marketing“, eine wichtige Rolle. Doch was ist das genau?

  • Vor Edeka, Daimler, Strauss und BMW: Deutschlands bester Marketer kommt von Adidas

    Eric Liedtke wird CMO of the Year. Liedtke arbeitet seit 2014 als CMO bei Adidas. Er hat die Marke entstaubt, den Sportartikler auf Lifestyle getrimmt und konsequent die Chancen der Digitalisierung genutzt. Dafür wird er nun ausgezeichnet.

  • Ich würde nie auf Phishing-Mails hereinfallen, oder?

    Es gibt ein paar unumstößliche Wahrheiten über Phishing-Mails: Sie nerven, werden zwar immer ausgefeilter, sind aber dennoch leicht als solche zu identifizieren und darauf reinfallen tun immer nur die anderen.

  • Edeka vs. Lidl: der virale Web-Kampf der Supermärkte

    Seit Monaten liefern sich die Supermarktketten Lidl und Edeka eine amüsante Werbe- und Social-Media-Schlacht. Mal lanciert der eine einen packenden Werbe-Film, mal stichelte der andere mit einem kleinen boshaften Web-Clip in Richtung der Konkurrenz. Fast zeitgleich präsentieren Edeka mit “#Vielfalt” und der Discounter mit “Li dl land” nun zwei neue aufwändige Filme. Bei Facebook entwickelten sich beide sofort zu echten Viral-Hits.

  • Prominente retten jede Werbung? Fünf Irrtümer des Celebrity-Marketings

    Wenn Prominente wie George Clooney, Jürgen Klopp oder Michael "Bully" Herbig in einer Werbung zu sehen sind, wertet das automatisch die Marke oder die ganze Kampagne auf? Eine gut konzipierte Kampagne bekommt durch einen Prominenten schon einen Boost. Gilt das auch für Influencer? Und was kann man bei der Auswahl alles falsch machen?

  • Grabstein des Monats: Warum wir verpassen, den Stecker zu ziehen

    Alles hat ein Ende. Der Tag weicht der Nacht. Die Jahreszeiten kommen und gehen. Menschen blühen auf, um schließlich und leider irgendwann zu sterben. Das ist oft schlimm. Aber eigentlich nie zu ändern. Alles hat ein Ende. Nur im Marketing nicht. Im Marketing sind wir Riesen, wenn es darum geht, neue Dinge anzufangen. Aber wir sind Zwerge darin, Dinge auch mal wieder zu beenden.

  • Mikrotargeting: Wie Google und Facebook den Online-Wahlkampf beeinflussen

    Jeder Anwender hinterlässt beim Surfen im Netz viele Spuren. Facebook und Google können auf dieser Basis auch dafür sorgen, dass die User nur maßgeschneiderte Botschaften im Wahlkampf zu Gesicht bekommen. Kritiker dieser Werbe-Verfahren sehen Gefahren für die Demokratie.

Kommunikation

Büro-Buddies und Karriere-Kumpel: Die Hälfte der Deutschen findet im Job Freunde fürs Leben

Viele Deutsche verbringen sehr viel Zeit mit Kolleginnen und Kollegen: Eine 40-Stunden Woche, und nach Feierabend gerne noch ein gemeinsames Getränk im Kollegenkreis. Die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland hat im Büro bereits Freundschaften fürs Leben geschlossen. Immerhin jeder Zehnte pflegt sogar eine eheähnliche Vertrauensbeziehung am Arbeitsplatz. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige