Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Markenbotschafter

  • #smwhh: Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machen. Das pusht die Kommunikation nach außen

    Wer kann ein Unternehmen am besten nach außen vertreten? Der Influencer, der dafür bezahlt wird, oder der Mitarbeiter, der sich mit der Firma identifizieren kann? Im Panel bei der Social Media Week berichten die Marken Otto und Microsoft von ihren Erfahrungen mit Markenbotschaftern und eine Expertin schätzt die aktuelle Situation ein.

  • Prominente retten jede Werbung? Fünf Irrtümer des Celebrity-Marketings

    Wenn Prominente wie George Clooney, Jürgen Klopp oder Michael "Bully" Herbig in einer Werbung zu sehen sind, wertet das automatisch die Marke oder die ganze Kampagne auf? Eine gut konzipierte Kampagne bekommt durch einen Prominenten schon einen Boost. Gilt das auch für Influencer? Und was kann man bei der Auswahl alles falsch machen?

  • Fast-Food und Fußball passt nich! Oder doch? Warum Jérôme Boateng für Mc Donald’s wirbt

    "Jeder Jugendliche, jedes Kind geht gerne zu Mc Donald's. Und dazu gehöre ich auch", sagt Weltfußballer Jérôme Boateng. Er ist neuer Markenbotschafter von Mc Donald's. Doch passen Spitzenfußballer und Fast-Food zusammen? Eine Einschätzung.

  • Influencer Marketing glaubwürdiger als klassische Werbung: Doch bleibt die Marke in den Köpfen?

    Geht es nach Deutschlands Marketing-Entscheidern, dann ist Influencer Marketing die Disziplin mit der höchsten Glaubwürdigkeit. 57 Prozent sehen das neue Marketing-Instrument ganz vorne. Das geht aus der Studie der Territory webguerillas hervor. Glaubwürdigkeit hin oder her... bleibt denn die vorgestellte Marke auch im Gedächtnis der User?

  • Influencer-Marketing: Tipps für Unternehmen

    Influencer Marketing gewinnt an Bedeutung. Dabei präsentieren digitale Multiplikatoren mit möglichst hoher Reichweite Produkte oder verbreiten Markenbotschaften. Philipp John, Gründer und COO der Influencer-Marketing-Plattform ReachHero, erklärt, worauf Unternehmen unbedingt achten sollten – und er hat einen Geheimtipp

  • Deutscher Markenmonitor: Mitarbeiter kennen die eigene Marke nicht

    Wie Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt auftreten, beeinflusst das Markenimage deutlich stärker und nachhaltiger als Print- oder TV-Werbung. Den meisten Unternehmen ist die Außenwirkung ihrer Angestellten auf die eigene Marke zwar durchaus bewusst; doch Wissen bedeutet noch lange nicht Handeln, wie die Ergebnisse des „Deutschen Markenmonitors“ zeigen

  • Schauspieler Elyas M’Barek ist neuer Jeep-Botschafter

    Schauspieler Elyas M’Barek und Jeep gehen ab sofort gemeinsame Wege. Als neuer Jeep-Botschafter soll der Hauptdarsteller von Kino-Hits wie „Fack ju Göhte“‚ „Türkisch für Anfänger“ und „Traumfrauen“ die urbane Seite der US-Traditionsmarke verkörpern

  • Fünf Tipps, wie Sie Ihren Kunden 2015 zum Markenbotschafter machen

    Guter Vorsatz für 2015: Machen Sie Ihre Kunden zu Ihren Markenbotschaftern. Damit das neue Jahr zum digitalen Marketingerfolg wird, raten die Content-Management-Experten von e-Spirit, relevante Inhalte und das Vertrauen der Kunden in den Fokus aller Marketingaktivitäten zu stellen – idealerweise entlang der gesamten Customer Journey.

Kommunikation

Lufthansa will Kunden mit „Mixed-Reality“ zu Fernreisen animieren – innovativ oder von vorgestern?

Mit Augmented-Reality Lust aufs Fernreisen machen – das versucht die Lufthansa jetzt mit sogenannten „Walk-In-Ads“, mit der potenzielle Reisende durch ein virtuelles Tor in ihr Traumziel schreiten. Ist das nur Gimmick oder echte Innovation? mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige