Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Marken

  • Das Schweigen im Bilderwalde: Warum auf Instagram die Kunden-Interaktion fehlt

    Soziale Netzwerke sind für viele Marken zur Kommunikationsplattform geworden. Nur bei Instagram hat es manch einem Unternehmen die Sprache verschlagen

  • Die zehn goldenen Regeln der Markenaktivierung am PoS

    Marketeers müssen in ihren Strategien alle Möglichkeiten berücksichtigen – vom Neuromarketing bis Social Media. Doch nur wenn alle Elemente nahtlos ins Markenbild passen und die Maßnahmen gleichzeitig "laut" genug sind, um andere Stimuli am POS zu übertönen, erzielt ein Produkt die nötige Aufmerksamkeit und emotionalisiert die Kunden. Den Weg dahin weisen die folgenden "10 goldenen Regeln"

  • Deutscher Markenmonitor: Mitarbeiter kennen die eigene Marke nicht

    Wie Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt auftreten, beeinflusst das Markenimage deutlich stärker und nachhaltiger als Print- oder TV-Werbung. Den meisten Unternehmen ist die Außenwirkung ihrer Angestellten auf die eigene Marke zwar durchaus bewusst; doch Wissen bedeutet noch lange nicht Handeln, wie die Ergebnisse des „Deutschen Markenmonitors“ zeigen

  • Richtige Bewertung von Marken wird immer wichtiger 

    Marken spielen eine zentrale Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen und Organisationen. Herausragende Marken sind attraktiv im Hinblick auf Kunden, Arbeitgeberimage und Investoren. Unplausible oder nach uneinheitlichen Kriterien durchgeführte Markenbewertungen können aber zu gravierenden Fehleinschätzungen führen

  • Technik vor Körperprodukt: Samsung löst Nivea als bestbewertete Marke ab

    Reichte es 2014 nur für Silber, führt Samsung in diesem Jahr die Rangliste der aus Verbrauchersicht am besten bewerteten Marken in Deutschland an. Dicht auf dem zweiten Platz folgt die Drogeriemarktkette dm, die sich zum Vorjahr ebenfalls im Gesamtranking um einen Platz verbessern konnte. Nivea als Vorjahres-Gesamtsieger belegt dahinter immer noch einen starken dritten Platz

  • Markenrechtliche Herausforderungen für deutsche Unternehmen in China

    China ist Deutschlands drittwichtigster Handelspartner und wird trotz aktueller Wirtschaftskrise ein wichtiger Markt für Deutschland bleiben. Deutschen Markenartiklern bieten sich hier nach wie vor viele Chancen, da chinesische Konsumenten nach verschiedenen Skandalen mit einheimischen Marken teilweise höheres Vertrauen in ausländische Markenware legen

  • Interbrand’s Best Global Brands 2015: Apple festigt Rang 1

    Im 16. Jahr von Interbrands Best Global Brands heißt die Nummer eins erneut Apple. Google verteidigt weiter seinen Rang zwei und Coca-Cola liegt auch in diesem Jahr auf Rang drei. Der Gesamtwert aller 100 gelisteten Marken steigt gegenüber dem Vorjahr um 7,1 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 1,7 Billionen US-Dollar. Trotz der Erschütterung des deutschen Automobilmarktes durch den Volkswagen-Skandal, zeigen sich die deutschen Marken insgesamt stark

  • Content Marketing: Der Inhalt ist zurück

    Wenn man die Diskussionen im Marketing verfolgt, ist man leicht verwirrt: Content Marketing ist das Maß aller Dinge. Wirklich? In der absatzwirtschaft 10/2015 geht es um das Thema Content Marketing, um die Start-up-Szene im Silicon Valley, über die Muße, über Kampagnen-Vergleiche und vieles mehr

  • Marketing at its best: Das holen Unternehmen aus dem Oktoberfest raus

    Die Wiesn ist nicht nur ein Volksfest und ein Anziehungspunkt für Feierlustige, es ist vor allem auch ein gigantisches Marketing-Event. Hinter dem urwüchsigen Event steckt ein erfolgreiches Konzept und jede Menge Arbeit

  • Marken aus dem Osten sind regional top, aber immer seltener für junge Kunden

    Die West-Ost-Markenstudie 2015 (WOM) zeigt den Zustand der Marken aus dem Osten wie keine vergleichbare andere Studie. Die 62 gestützt abgefragten Marken finden ihre Käufer vor allem in den Heimatregionen. Rotkäppchen Sekt (92 Prozent) bleibt unangefochten die bekannteste Marke aus dem Osten in Ost und West, gefolgt von Radeberger Bier (88 Prozent Ost, 77 Prozent West)

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige