Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Marken

  • Adidas, Makita, Google: Das sind die Top-10 der Best Brands 2017

    Zum 14. Mal werden am 22. Februar 2017 im Bayerischen Hof in München die stärksten Marken des Jahres mit der Verleihung des Best Brands Awards gefeiert. Seit 2004 wird die Auszeichnung in den Kategorien „Beste Unternehmensmarke“, „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“ sowie einer jährlich wechselnden Sonderkategorie verliehen, bei der jeweils gezielt ein Branchenzweig unter die Lupe genommen wird. 2017 ist dies die „Best Future Mobility Brand“.

  • Macht und Ohnmacht in der vermarkteten Welt

    Donald Trump – nicht zuletzt auch ein im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubender Marketingerfolg – zwingt die Großen der Markenwelt in die Knie. Scheinbar spielerisch, kurz und knapp via Twitter. So entscheidet er offensichtlich, wo zukünftig Automobile -und andere Ikonen der modernen Konsumgesellschaft - produziert werden.

  • Das Ende einer Traditionsmarke, das Ende der vier Ps – und das Ende von Fakenews?

    Diese erste Woche in 2017 war ganz und gar nicht ruhig. Kaiser's Tengelmann ist nun Geschichte, das Marketing verändert sich rasant, die Regierung will Fakenews nicht mehr tolerieren und Trump hat wohl doch Einfluss auf US-Unternehmen

  • Snapchats Geofilter: Interessantes Testfeld für First Mover Marken

    Um mit dem größten Vorurteil über Snapchat eingangs aufzuräumen: Die Hype-App ist nicht mehr nur für Teens. 38 Prozent der 25-34-Jährigen haben Snapchat installiert, Tendenz steigend. Schon heute sind 15 Prozent der User über 35. Die zentrale Frage, vor der Entscheider hier stehen, ist: Was bringt Snapchat aus Markensicht?

  • Zenith Werbe-Prognose: Social Media Werbung boomt und überholt bis zum Jahr 2020 Zeitungen

    Laut einer aktuellen Prognose der Media-Agentur Zenith werden die Werbeausgaben in Social Media-Kanälen zwischen 2016 und 2019 um weltweit 72 Prozent ansteigen. Das entspräche einer Steigerung von jährlich 29 Mrd. US-Dollar auf 50 Milliarden US-Dollar. Damit würde 2019 ungefähr so viel Werbegeld in Social Media umgesetzt wie in Zeitungen.

  • Die Instagram-Blogger und ihr Erfolgsrezept: Gezieltes Content Marketing lockt die Werbeindustrie

    Wenn Dagi Bee auf ihrem Youtube-Kanal Beauty-Tipps gibt, interessiert das bis zu drei Millionen Follower. Fitness-Model Pamela Reif versammelt bereits mehr als zwei Millionen an PC, Tablet oder Smartphone, wenn sie auf ihrem Instagram-Account Beiträge zu Sport und Mode postet. Andere Youtuber werkeln hingegen eher im Verborgenen. Um die unterschiedliche Wahrnehmung zu entschlüsseln, wurden die 20 erfolgreichsten Instagram-Blogger in Deutschland detailliert untersucht.

  • Sichtbarkeit mit Weitsicht: Viewability und ihre Folgen

    Der Ruf nach Standards hinsichtlich Viewability ist nach wie vor laut zu vernehmen. Denn selbst mit den Richtlinien, die der BVDW vergangenes Jahr herausgab, ist vertrauenswürdige Messung nicht notwendigerweise gegeben. Wem soll man also glauben, wenn Messwerte für die gleiche Anzeige je nach Messmethode bis zu 80 Prozentpunkte schwanken können?

  • Die Veränderungen in der chinesischen Markengestaltung: best brands China würdigt Spitzenleistungen

    Am 1. Dezember wurden die Gewinner des chinesischen Markenrankings „best brands China 2016“ verkündet und ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Hotel „The Waterhouse at South Bund“ in Shanghai statt. 300 Vertreter aus allen Branchen, zahlreicher Marken und Agenturen sowie der Presse nahmen an der Gala teil und feierten unter dem Motto „Next China“ gemeinsam mit den Gewinnern.

  • Instagram für Marken, Snapchat für Medien – wie sich die beiden Plattformen aktuell entwickeln

    Aktuell haben die derzeit wohl heißesten Social-Media-Plattformen Instagram und Snapchat einige Änderungen auf den Weg gebracht, die auch für Medien und Marken von Bedeutung sind. Instagram arbeitet vor allem an der Stories-Funktionalität. Snapchat bereitet sich auf einen Börsengang vor und hat seine Beziehung zu Medien auf eine neue Basis gestellt.

  • Großes Potenzial von Virtual-Reality-Marketing für Marken

    Content Marketing ist derzeit eines der absoluten Topthemen in den Marketing-Etagen von Unternehmen und Agenturen. Die Aktivitäten in diesem Feld explodieren förmlich. Hierdurch nimmt die Bedeutung von relevanten und zielführenden Inhalten für Marketingkampagnen und die Integration neuer Ansprachekanäle weiter an Bedeutung zu. Doch welches große Potenzial birgt Virtual-Reality-Content-Marketing hierfür?

Kommunikation

Tina Müller räumt mit Gerüchteküche auf: „Wir arbeiten seit Wochen mit Select und Jung von Matt auf neuen Projekten“

Das war eine kurze Liaison zwischen der Agentur BBDO und der Beauty-Kette Douglas. Nach nur 15 Monaten gehen sie nun getrennte Wege. Laut CEO Tina Müller fand die Trennung entgegen der aktuellen Berichterstattung von Horizont und W&V von Seiten der Beauty-Kette Douglas statt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Profit oder ernsthafter Protest? Die Outdoor-Marke Patagonia lehnt sich gegen Trump auf

Es ist für die Outdoor-Marke Patagonia nicht ertragbar: Trump ordnete vor ein paar…

Google Jahresrückblick – nach diesen Begriffen suchten die Deutschen 2017 am häufigsten

Wie jedes Jahr hat Google wieder eine Liste der meistgesuchten Begriffe veröffentlicht. Der…

Herausforderungen 2018: Datenschutzgrundverordnung – Chance und Herausforderung zugleich

Viele Unternehmen sind verunsichert, was die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für sie bedeutet. Sie…

Werbeanzeige